zur Navigation springen

TSB steigt nach dem 1:4 im Stadtduell ab

vom

shz.de von
erstellt am 17.Mai.2013 | 03:59 Uhr

flensburg | Mit dem verdienten 4:1 (3:1) hat Fußball-Verbandsligist VfB Nordmark Flensburg im Stadtduell den Abstieg des TSB Flensburg besiegelt. Mohamed El-Sayed brachte die im ersten Durchgang spielbestimmenden Gastgeber mit einem direkt verwandeltem Eckball nach acht Minuten in Führung. Ex-Profi Daniel Sager (37.) legte mit einem sehenswerten Schlenzer nach.

Der TSB schaffte nach einem Handspiel von Nik Geisler auf der Torlinie (er sah dafür die Rote Karte) den Anschlusstreffer. Narcis Duratovic verwandelte den Strafstoß im Nachschuss (42.). Nur 60 Sekunden später stellte El-Sayed nach einem Solo den alten Abstand wieder her. Nach Wiederanpfiff hatten die Gäste ihre beste Phase, trafen aber nicht. Und als Max Vasilenko in der 52. Minute auf 4:1 erhöhte, war die Partie entschieden und der Wille des TSB gebrochen. Zudem sah einer der besten Gästespieler, Tanju Hassanoglu (65.) Gelb-Rot. VfB-Coach Rüdiger Boysen zufrieden: "Wir waren klar besser. Jetzt wollen wir nachlegen und den Klassenerhalt sichern." Am Sonnabend (14 Uhr) kommt BW Wesselburen.VfB Nordmark Flensburg: Braun - Vasilenko - Carboga, Moustapha Mboup (71. Abdul-Hamid Karem) - Welzk (63. Petersen), Sager, El-Sayed, Jensen, Geisler - Diedrichsen, Malle Mboup.

TSB Flensburg: Bielenberg - Dücker, Kian, Hassanoglu, Kabashi (59. Walter) - Jacobs, Narcis Duratovic, Elhöft, Jurijczuk - Galinger, Rosenberg Nielsen.

Tore: 1:0 El-Sayed (8.), 2:0 Sager (37.), 2:1 Narcis Duratovic (42. HE), 3:1 El-Sayed (43.), 4:1 Vasilenko (52.).

Schiedsrichter: Meyer (Schuby).

Zuschauer: 100.

Rote Karte: Geisler (42.; Handspiel). Gelb-Rote Karte: Hassanoglu (65.; wiederholtes Foulspiel). Beste Spieler: Braun, El-Sayed, Vasilenko/Hassanoglu.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen