zur Navigation springen

Cross-Landesmeisterschaften am Sonntag in Leck : Titelverteidiger Dethlefs muss kämpfen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

207 Läuferinnen und Läufer gehen bei den Cross-Landesmeisterschaften am Sonntag im Langenberger Forst bei Leck an den Start - und die Asse aus Flensburg und der Region haben gute Medaillenchancen.

Mit den Crosslauf-Landesmeisterschaften im Langenberger Forst bei Leck, organisiert vom Team des SV Enge-Sande um Volker Friedrichsen, und dem Kreis-Leichtathletikverband Nordfriesland, erlebt die Laufszene des Nordens am Sonntag einen finalen sportlichen Höhepunkt. Mehr als 200 Athletinnen und Athleten aller Altersklassen werden von 10 Uhr an beim Start (und Ziel) am „Krieger Moos“ die Laufschuhe schnüren und auf dem anspruchsvollen Rundkurs im Forst um Titel und Platzierungen kämpfen. Mit dem sogenannten „Rodelberg“ hat auch das Gehölz in der nordfriesischen Ebene eine anspruchsvolle Steigung zu bieten und verspricht mit wechselndem Untergrund meisterschaftswürdige Cross-Bedingungen.

Die insgesamt zehn Rennen der verschiedenen Altersklassen lassen hochkarätige Rennen erwarten. Fast alles, was das nördlichste Bundesland an läuferischer Prominenz vorzuweisen hat, wird im Lecker Ortsteil Klintum dabei sein, um die Saison 2016 mit einem erfolgreichen Lauferlebnis abzurunden. Auch zahlreiche Cracks aus Flensburg und Angeln wollen die Chance nutzen, noch einmal an ihrer Medaillenausbeute zu arbeiten.

Im Rennen über die 9400 Meter lange Männer-Langstrecke, das um 14.15 Uhr den Wettkampftag im Gehölz abrunden wird, wird Pascal Dethlefs von der LG Flensburg versuchen, seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Doch seinen Straßenlauf-Titeln über 10 km und im Halbmarathon erneut einen Crosslauf-Erfolg folgen zu lassen, dürfte für den 33-Jährigen sehr schwer werden. Mit Steffen Uliczka von der SG Kronshagen-Kiel wird auch der herausragende Läufer des Landes mit im Rennen sein. Der mehrfache Deutsche Meister über 3000 Meter Hindernis, der inzwischen zum Straßenlauf gewechselt ist, hat auch einen deutschen Meistertitel im Crosslauf (2011) in seiner sportlichen Vita vorzuweisen und geht als klarer Favorit auf die Strecke.

Auf den verbleibenden Podiumsplatz hinter den beiden Top-Favoriten Uliczka und Dethlefs dürfen sich neben anderen auch Langstrecken-Asse wie Dieter Schwarzkopf (Borener SV) oder Mansor Farah (STV Sörup) Hoffnungen machen. Im Rennen der Frauen und der weiblichen Jugend (Start: 12.50 Uhr) werden mit Natalie Jachmann und Thurid Gers zwei Spitzenathletinnen der LG Flensburg als erste Aspirantinnen auf die Titel ins Rennen gehen. „Oldies“ wie der Borener José Molero-Membrilla, der sowohl auf der Mittel- als auch auf der Langstrecke antreten wird, gehören ebenso zum Starterfeld des Crosslauf-Landesmeisterschaften wie die Talente in den Jugendrennen.

207 Läuferinnen und Läufer haben gemeldet. Siegerehrung ist jeweils 30 bis 45 Minuten nach dem Ende jedes Laufes im Sportheim des SV Klintum, wo Besucher und Teilnehmer sich auch stärken können. Spaziergänger mit Hunden und Reiter werden gebeten, die Wettkampfstrecke zu meiden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert