Aufwärmtraining mit Mona Barthel : Tennis-Talent Zoe Heed schuppert Profiluft

zoe

Erst ein Turniersieg in Niedersachsen, auf dem Rückweg dann 20 Minuten Tennis mit dem großen Vorbild Mona Barthel – für das Flensburger Talent Zoe Heed erfüllte sich ein Traum.

Avatar_shz von
08. März 2014, 00:06 Uhr

Die elfjährige Zoe Heed (Foto) war auch auf niedersächsischer Bühne nicht zu stoppen. Beim 21. Bad Pyrmonter Hallenturnier des TuS Germania Hagen stellte das Tennis-Talent des TC Mürwik ihr Leistungsvermögen unter Beweis. Nach zwei klaren Erfolgen traf sie auf im Finale die topgesetzte und bereits ein Jahr ältere Turnierfavoritin Maja Jung (TuS Jöllenbeck, Westfälischer TV). Wie schon bei ihren Turniererfolgen beim TuS Eschede und in Lübeck ließ sich Heed jedoch von der besseren Ranglistenplatzierung und Setzung nicht beeindrucken. Als ungesetzter Spielerin gelang ihr mit einem 7:6, 6:0 die große Turnierüberraschung.

Ihr besonderes Tennis-Highlight erlebte Zoe Heed allerdings erst auf ihrer Heimfahrt nach Flensburg. Nachdem sie beim letzten Bezirkstraining erfahren hatte, dass Tennisprofi Mona Bartel, die in der WTA-Weltrangliste an Position 76 geführt wird, in Neumünster trainiert, machte sie mit ihren Eltern dort eine Stippvisite. Zu ihrer Überraschung war die in Bad Segeberg geborene Profispielerin bereit, sich mit Zoe Heed vor ihrem Training einzuspielen. „20 Minuten mit Mona Barthel zu spielen, war echt cool. Sie spielt so druckvoll, aber ich habe versucht, mit all meiner Kraft gegenzuhalten. Von den Power-Grundschlägen ist sogar meine Bespannung gerissen“, meinte eine begeisterte Heed nach ihren ersten Ballwechseln gegen eine Weltranglistenspielerin. Sie bekam sogar noch ein Kompliment von ihrem Vorbild: „Du spielst richtig gut und machst wenig Fehler“. Das Heed bei ihren nächsten Turnieren sicher beflügeln.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker