zur Navigation springen

Hallen-Kreismeisterschaft um den „Flens-Cup“ : Teilnehmerfeld für die Finalrunde ist komplett

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Der TSV Nordmark Satrup, der TV Grundhof, Schleswig 06, Stern Flensburg, der TSB Flensburg und der FC Wiesharde haben sich für die Endrunde qualifiziert.

shz.de von
erstellt am 22.Jan.2014 | 06:30 Uhr

Die Teilnehmer für die Finalrunde um die Kreismeisterschaft im Hallenfußball am Freitag, 31. Januar, in der Flensburger Fördehalle stehen fest. Neben den im Vorfeld gesetzten Teams des ETSV Weiche Flensburg (Titelverteidiger), TSV Kropp, Flensburg 08 und FC Angeln 02 qualifizierten sich am Wochenende bei den Zwischenrunden in Satrup und Sörup auch der TSV Nordmark Satrup, TV Grundhof, Schleswig 06, Stern Flensburg, TSB Flensburg und der FC Wiesharde für das Endturnier um den Flens-Cup.

Bei der Zwischenrunde 1 in Satrup dominierten von Beginn an der TSV Nordmark Satrup und der TV Grundhof, die im direkten Vergleich den Gruppensieger ermittelten. Die Begegnung endete 1:1. So blieb der TSV Nordmark (14 Punkte) knapp vor dem TVG (13 Punkte) vorn. Die Gastgeber hatten gegen den TSV Großsolt-Freienwill beim 1:1 einen Punkt eingebüßt, Grundhof dagegen 0:3 gegen den TSV Nord Harrislee verloren. Einen guten dritten Platz sicherte sich der TSV Großsolt-Freienwill (10 Punkte). Enttäuschend war der Auftritt des TSV Friedrichsberg-Busdorf. Der Verbandsligist gewann nur zwei Spiele gegen Schuby (2:0) und Harrislee (4:0)und wurde Gruppenvierter.

Wie erwartet setzte sich Schleswig 06 in der Zwischenrunde 2 in Sörup durch und erreichte mit 16 Punkten und 15:2 Toren souverän die Finalrunde. Als Zweitplatzierter sicherte sich Stern Flensburg mit 13 Punkten und 12:5 Toren ebenfalls die Teilnahme um den Flens-Cup. Den einzigen Punktverlust leistete sich das Team von Trainer Ralf Christiansen beim torlosen Remis gegen Stern.Den undankbaren dritten Rang belegte DGF Flensburg, da das entscheidende Spiel um den zweiten Qualifikationsplatz gegen Stern 2:3 verloren ging.

Nur einen Aussetzer mit dem 1:2 gegen die FSG im Amt Schafflund erlaubte sich Kreisliga-Spitzenreiter TSB Flensburg und schaffte als Sieger der Zwischenrunde 3 in Sörup die angestrebte Qualifikation mit 15 Punkten und 14:4 Toren. Um den begehrten zweiten Rang stritten sich im vorletzten Turnierspiel der FC Sörup-Sterup und der FC Wiesharde. Bei einem Sieg mit zwei Toren Differenz wären die Gastgeber zum Finalturnier gefahren. Mit dem 1:1 qualifizierten sich aber die Wiesharder mit 13 Punkten und 9:2 Toren. Hinter Sörup-Sterup (10 Punkte) ging die FSG im Amt Schafflund (9 Punkte) als Vierter durchs Ziel. Einen enttäuschenden fünften Platz belegte Verbandsligist VfB Nordmark Flensburg mit drei Siegen und drei Niederlagen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert