zur Navigation springen

SH-Liga-Derby gegen Schleswig IF : Tarps letzte Chance auf den Klassenerhalt

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Mannschaft von Trainerin Tanja Heckel will den Verbleib in der höchsten Landesklasse noch nicht aufgeben und fiebert dem heutigen Derby gegen Schleswig IF (17 Uhr, Treenehalle Tarp) entgegen.

Die Schleswig-Holstein Liga der Handball-Frauen geht in die entscheidende Phase. Noch sieben von insgesamt 22 Saisonpartien stehen auf dem Spielplan. Mit 5:25 Punkten steht die HSG Tarp-Wanderup mit dem Rücken zur Wand.

„Wir wissen, dass es gegen SIF um die Wurst geht. Dieses Derby ist unsere letzte Chance auf den Klassenerhalt“, redet Heckel auch nicht um den heißen Brei herum. „Nur wenn wir gewinnen, können wir das Ruder noch einmal herumreißen. Ansonsten ist der Zug abgefahren. Wir wollen also den Sieg“, so die spielende HSG-Trainerin. Sie hofft, dass Geeske Luth, die in der Woche wegen eines grippalen Infekts beim Training fehlte, auflaufen kann. „Das wäre ganz wichtig, denn sie hat eine sehr gute Saisonphase erwischt“, so Tanja Heckel. Ihre Vorgabe für das Derby gegen SIF lautet: „Die Mannschaft muss von der ersten bis zur letzten Sekunde brennen.“ Sie erwartet eine kampfbetonte Partie, in der die HSG den Gegner nicht zur Entfaltung kommen lassen darf und das eigene Spiel durchbringen muss. „Wir werden alles geben, um zu gewinnen“, verspricht Tanja Heckel und hofft mit ihrem Team auf den so sehnlich erwarteten Sieg und die damit verbundene Hoffnung auf den Klassenerhalt.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Feb.2016 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert