zur Navigation springen

Stern rückt wieder auf Platz 3 vor

vom

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Flensburg | In dem wichtigen Spiel um Platz drei empfing Fußball-Verbandsligist Stern Flensburg (zuvor 4.) die starke Elf von TSV Friedrichsberg (3.). Es entwickelte sich eine recht abwechselungsreiche Partie mit dem besseren Ende für die Hausherren, die 3:0 (1:0) gewannen.

Dabei waren die Gäste im ersten Abschnitt das dominierende Team. Dennoch ergaben sich für die konterstarken Sterne auch einige Chancen. Wie in der 18. Minute, als Lasse Hadsund-Andersen an TSV-Keeper Spaenhoff scheiterte. Der war jedoch zwei Minuten später machtlos, als Tobias Seupel nach Hass-Freistoß zum 1:0 einschoss. Die große Chance zum Ausgleich hatte Rasmus Pagel (35.), allerdings er zielte zu hoch. In dieser Phase lag der Ausgleich in der Luft, aber der Pausenpfiff rettete Stern die 1:0-Führung.

Nach dem Wechsel blieben die Gäste feldüberlegen, agierten nach vorn aber umständlich. So ergaben sich keine nennenswerten Möglichkeiten. Anders die Gastgeber. Die nutzten ihre wenigen Chancen effektiv. Zunächst erhöhte Stern-Torjäger Kim Tönder freistehend auf 2:0 (75.). Nur drei Minuten später spielte Tönder einen Traumpass auf Dennis Böhm, der Spaenhoff keine Chance ließ. Stern-Trainer Wolfgang Herrenkind war sichtlich zufrieden: "Das war ein ganz wichtiger Sieg für uns, um im Kampf um Platz drei zu bestehen."Stern Flensburg: Kloppenburg - Seupel (53. Barthelmey), Fuhrbach, Hahn, Liebmann - Böhm (78. Haermeyer), Hadsund Andersen, Grefe, von Diczelski (86. Hajji) - Tönder, Hass.

TSV Friedrichsberg: Spaenhoff - Schröder, Unger, Bamler, Häger (75. Thomsen) - Möller, Stegemann, Jöhnk, Schubert - Pagel, Carstensen (46. Stürken).

Schiedsrichter: Thies Plambeck (SV Kirchbarkau). - Zuschauer: 90. - Tore: 1:0 Seupel (20.), 2:0 Tönder (75.), 3:0 Böhm (78.). - Beste Spieler: Tönder / Pagel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen