zur Navigation springen

Stern holt trotz Überzahl nur einen Punkt

vom

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Flensburg | Leistungsgerecht 2:2 (2:1) trennten sich Stern Flensburg und die SG Langenhorn/Enge in der Fußball-Verbandsliga Nord-West. Die Gäste kamen besser in die Verbandsliga-Partie und hatten in der fünften Minuten zweimal die Führung auf dem Fuß, doch IF Mittelfeldspieler Philip Lassen kratzte den Ball jeweils von der Torlinie. Dennoch war das 0:1 durch einen trockenen Distanzschuss von Dennis Tuschke die Konsequenz. Danach fanden die "Sterne" besser ins Spiel und gingen nach einem "Doppelkopf" - Lasse Hadsund-Andersen und Mo Hajji nickten Flanken von Christian Hahn und Janosch Hass ins Gästetor - mit 2:1 in Front. Eine Platzverweis für Langenhorn/Enges Steffen Petersen, der die Zuschauer beleidigte hatte, hätte den Gastgebern für die zweite Halbzeit eigentlich in die Karten spielen sollen. Doch fünf Minuten nach dem Wechsel traf Ingmar Brydda für die SG zum 2:2-Ausgleich. Auf beiden Seiten gab es danach noch Chancen, die aber ungenutzt blieben. "Wir hatten zwar Feldvorteile, aber Langenhorn hat in Unterzahl toll gekämpft. So geht das Unentschieden in Ordnung", meinte Stern-Trainer Wolfgang Herrenkind . IF Stern Flensburg: Kloppenburg - von Diczelski (76. Duus), Grefe, Hahn, Liebmann - Lassen, Böhm, Hadsund-Andersen, Hajji - Tönder, Hass (76. Haermeyer).

SG Langenhorn/Enge: Thode - Johannsen, Blumenstein, Nahnsen, Christiansen - Conradi, Petersen, Friedrichsen (82. Sönksen), Tuschke (76. Asmussen) - Jessen, Brydda (90. Nielsen).

Schiedsrichter: Chris Olimsky - Zuschauer: 125

Rote Karte: Steffen Petersen, SG (40. Zuschauerbeleidigung)

Tore: 0:1 Tuschke (15.), 1:1 Hadsund-Andersen (26.), 2:1 Hajji (31.), 2:2 Brydda (50.)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen