Sieben Vereine hatten sich beworben : „Stern des Sports“ für ein Kinderschutz-Projekt

Avatar_shz von 12. September 2021, 16:15 Uhr

shz+ Logo
Preisverleihung: Michael Möller (li.) von der VR Bank Nord überreicht den symbolischen Scheck an Ulrike Thielemann (Mitte) und Dr. Katharina Rubahn.
Preisverleihung: Michael Möller (li.) von der VR Bank Nord überreicht den symbolischen Scheck an Ulrike Thielemann (Mitte) und Dr. Katharina Rubahn.

Der Flensburger Schwimmklub erhält 1500 Euro Preisgeld und geht ins Rennen um die Auszeichnung in Silber.

Flensburg | Sieben Vereine hatten sich bei der VR Bank Nord um die „Sterne des Sports“ in Bronze beworben – den „Großen Stern“ konnte am Ende nur einer von ihnen gewinnen. Die begehrte Trophäe an den Flensburger Schwimmklub von 1930, der den Wettbewerb mit einem Kinderschutz-Projekt für sich entschied. Neben dem „Großen Stern des Sports“ in Bronze erhält der Verei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen