Fussball : Stern baut auf die eigene Jugend

Der Kader von Stern Flensburg: Hintere Reihe von links: Betreuer Matthias Lenz, Co-Trainer Thomas Knuth, Tobias Seupel, Tomasz Brose, Mike Hedtkamp, Kim Tönder, Oliver Liebmann, Niklas Grefe, Tim Wohnerau, Lasse Hadsund-Andersen, Erik Jessen, Lukas Gohse, Teammanager Karl Aarge Hansen. Vordere Reihe von links: Physiotherapeutin Sandra Hybsz, Tobias Münchow, Christian Hockenberger, Kim-Oliver Neumann, Brian Nielsen, Danny Momsen, Janosch Hass, Jan Sell, Yannick Neumann, Trainer Lars Meyer.
Der Kader von Stern Flensburg: Hintere Reihe von links: Betreuer Matthias Lenz, Co-Trainer Thomas Knuth, Tobias Seupel, Tomasz Brose, Mike Hedtkamp, Kim Tönder, Oliver Liebmann, Niklas Grefe, Tim Wohnerau, Lasse Hadsund-Andersen, Erik Jessen, Lukas Gohse, Teammanager Karl Aarge Hansen. Vordere Reihe von links: Physiotherapeutin Sandra Hybsz, Tobias Münchow, Christian Hockenberger, Kim-Oliver Neumann, Brian Nielsen, Danny Momsen, Janosch Hass, Jan Sell, Yannick Neumann, Trainer Lars Meyer.

Trainer Lars Meyer erwartet erneut eine schwere Saison in der Fußball-Verbandsliga. Drei Abgänge schmerzen.

Avatar_shz von
21. Juli 2014, 08:00 Uhr

Die vergangene Saison verlief für Stern Flensburg alles andere als zufriedenstellend. Lange Zeit stand das Team auf einem Abstiegsplatz in der Fußball-Verbandsliga. Mit einem Kraftakt schaffte die Truppe von Lars Meyer, der in der Hinrunde Wolfgang Herrenkind ablöste, noch den Klassenerhalt. Mit gerade mal 34 Zählern, punktgleich mit MTV Tellingstedt, glückte den Fördestädtern nur aufgrund des besseren Torverhältnisses eine Punktlandung. In dieser Serie soll es besser werden. Aber der Stern-Trainer ist sich sicher: „Es wird erneut eine schwer Saison auf uns zukommen.“

Das Saisonziel heißt erneut, den Klassenerhalt zu schaffen. Deshalb fordert Meyer von seiner Mannschaft: „Wir müssen frühzeitig ausreichend punkten, um nicht in den Abstiegssog zu geraten.“ Die personellen Voraussetzungen sind allerdings nicht optimal, da mit Christian Hahn, Sven-Janni von Diczelski und Eugen Schatz drei Leistungsträger aus dem Kader ausgeschieden sind. „Sie zu ersetzen, ist sicherlich nicht einfach“, so Meyer. Der Coach baut hauptsächlich auf den eigenen Nachwuchs. „Ich habe zwar viele Gespräche geführt, aber namhafte Spieler konnten wir nicht an uns binden. Uns fehlen die finanziellen Mittel.“ Sollte es im Saisonverlauf zu personellen Engpässen kommen, stehen erfahrene Ex-Ligaspieler, wie Sven Fuhrbach oder auch Lars Weigelt, aushilfsweise zur Verfügung.

Meyer ist jedoch froh, dass „die Schlüsselspieler, die entscheidend dazu beigetragen haben, dass wir in der Verbandsliga geblieben sind“, weiterhin sein mannschaftliches Gerüst bilden. Dem zum Abwehrorganisator umgewandelten Philipp Lassen bescheinigt der Trainer, „in der gesamten Saison durchweg überzeugende Leistungen gezeigt zu haben“. Im Mittelfeld setzt er auf Kapitän Lasse Hadsund Andersen, Jan Robert Sell, Lukas Ghose und Janosch Hass. Und die Torflaute im Angriff wurde nach der Winterpause durch Rückkehrer Kim Tönder behoben.

Mit einem Kader von 24 Spielern begann Meyer die Vorbereitung. Neben dem ehrgeizigen Anspruch, die Spieler fußballerisch weiter zu entwickeln, legt der Coach großen Wert auf die sozialen Kontakte: „Deshalb fördern wir natürlich auch gemeinsame Aktivitäten, um den Zusammenhalt des Teams und somit die Kameradschaft zu pflegen.“

Stern Flensburg


Abgänge: Eugen Schatz (eigene Zweite), Sven Jannik von Diczelski, Christian Hahn (beide pausieren).
Zugänge: Björn Hudemann (eigene Dritte), Erik Jessen (eigene Zweite), Yannik Neumann (TSV Lindewitt), Julian Möller, Niklas Hornung, Niklas Thiele, Christian Hockenberger, Brian Nielsen (alle eigene A-Jugend).
Kader:
Tor: Danny Momsen (28), Julius Bielenberg (21), Björn Hudemann (32).
Abwehr: Phillip Christian Lassen (25), Maik Hedtkamp (27), Dennis Böhm (25), Tobias Seupel (31), Oliver Liebmann (22), Julian Möller (18). Niklas Thiele (17), Christian Hockenberger (18)..
Mittelfeld: Niklas Grefe (25), Lasse Hadsund Andersen (28), Janosch Hass (24), Lukas Ghose (26), Jan Robert Sell (24), Niklas Hornung (19), Brian Nielsen (17), Yannik Neumann (20).
Angriff: Till Haermeyer (20), Tim Wohnerau (23), Kim Henningsen (26), Kim Tönder (25), Erik Jessen (26).
Trainer: Lars Meyer (im 2. Jahr).
Co-Trainer: Thomas Knuth.
Torwarttrainer: Ralf Bartsch.
Betreuer: Matthias Lenz.
Physiotherapeutin: Sandra Hybsz.
Ligaobmann: Karl Aage Hansen.
Favoriten: TSB Flensburg, ETSV Weiche II, Husumer SV.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen