zur Navigation springen

Auszeichnung beim Faschingsfest : Sportjugend würdigt Engagement des TSB

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Sportjugend Schleswig-Holstein und die Schleswig-Holstein Netz AG überreichten dem Turn- und Sportbund (TSB) Flensburg im Rahmen des Kinderfaschingsfestes das Starter-Paket für außerordentliches Engagement zugunsten sozial benachteiligter Kinder.

shz.de von
erstellt am 08.Feb.2016 | 10:30 Uhr

Erneut kann sich ein Sportverein in Schleswig-Holstein über ein Starter-Paket „Kein Kind ohne Sport!“ freuen.

Die Starter-Pakete werden von der Sportjugend Schleswig-Holstein mit Unterstützung der Schleswig-Holstein Netz AG an Initiativen gegen Sport-Zugangshürden verliehen. Sie sollen es den Sportvereinen ermöglichen, ihre Initiative zu starten oder durch einen neuen
Förderaspekt zu erweitern. Diese Pakete bestehen aus einem zweckgebundenen finanziellen Zuschuss, Sportmaterialien, einem Beratungsangebot und Fortbildungsgutscheinen im Gesamtwert von etwa 400 Euro.

„Die Starter-Pakete sollen Unterstützung und Ansporn für die an der Initiative mitwirkenden Personen sein, um dieses großartige soziale Engagement fortzuführen und weiter durchzustarten“, hob Marion Blasig, stellvertretende Vorsitzende der Sportjugend Schleswig-Holstein, den zusätzlichen Wert der Pakete hervor.

Der TSB gehört zu jenen Vereinen, die sich auf besondere Art und Weise zugunsten sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher engagieren. Beim TSB ist es das Ziel, allen interessierten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, aktiv am Vereinsleben teilzunehmen, egal ob bei Sportangeboten auf dem Sportplatz oder in der Halle. So stellt man beispielsweise während der Schulferien ein vielfältiges Sportangebot auf die Beine, um den jungen Menschen bewegte Ferien zu ermöglichen und ihnen Einblicke in verschiedene Sportarten und Vereinssparten zu geben. In regelmäßigen Abständen veranstaltet man Sport- und Kinderfeste.

Damit auch die Jüngsten für ein sportliches Leben begeistert werden, organisieren die Vereinssportlehrerinnen und -lehrer ein buntes Sport- und Spielprogramm für Gruppen aus Kindertagesstätten. In der vereinseigenen Halle werden den Kindern auf diese Weise unter anderem Sportarten wie Klettern und Turnen oder die Ballgewöhnung näher gebracht.

Die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ist eine von der Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband und ihren Mitgliedsorganisationen gestartete Informations- und Vernetzungskampagne. Schirmherr ist der Innenminister des Landes Schleswig-Holstein. Ziel der Kampagne ist es, Sportvereine zum Aufbau regionaler Initiativen zu motivieren und mehr Kindern und Jugendlichen den Zugang in einen Sportverein zu ermöglichen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen