zur Navigation springen

Fussball : Schützenfest am Bahnhof: VfB Nordmark siegt 9:1

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Verbandsliga: Leichtes Spiel für die Flensburger gegen Absteiger TSV Nordhastedt. Benjamin Hillers erzielt vier Tore.

Gut erholt von der 0:8-Klatsche im Halbfinale des Kreispokals gegen den TSB Flensburg zeigte sich der VfB Nordmark. Mit 9:1 (5:0) besiegte der Fußball-Verbandsligist aus Flensburg den bereits als Absteiger feststehenden TSV Nordhastedt. Die Dithmarscher waren total ersatzgeschwächt und kamen auch aufgrund einer Buspanne verspätet zum Spiel. Keine guten Voraussetzungen, um gegen den VfB Nordmark bestehen zu können.

Die Hausherren, bei denen Mäzen Volker Koppelt am Saisonende ausscheidet, machten auch sofort ernst. Nach acht Minuten stand es schon 3:0. Benjamin Hillers in der 3. und 8. Minute sowie Deniz Kacan (5.) hatten die klare Führung herausgeschossen. Bis zur Pause traf dann noch zweimal Hillers (16., 44.) zur komfortablen 5:0-Führung des Tabellenfünften. Die Gäste hatten nicht eine einzige nennenswerte Offensiv-Aktion. So ging das „Scheibenschießen“ auch nach dem Wechsel auf das von Feldspieler Martin Spitzbarth gehütete Nordhastedter Tor weiter. Jules Bingana (65., 71.) und Morten Rucks (81.) erhöhten auf 8:0, ehe Rühmann der Ehrentreffer zum 1:8 (85.) gelang. Den Schlusspunkt setzte Kacan in der 88. Minute mit dem 9:1. VfB-Trainer Rüdiger Boysen meinte am Ende: „Das Ergebnis hätte noch wesentlich höher ausfallen können. Am Ende tat mir nur der gegnerische Torhüter leid.“

VfB Nordmark Flensburg: Martensen – Weber, Rucks, Ndame, Christophersen – Braun, Albayrak – Bingana, Käning, Kacan - Hillers.

TSV Nordhastedt: Spitzbarth – Sickmann, Gross, Rimkus, Peters – Runge, Krusel, Lüders, Schulze – Rühmann, Wiegartz.

Tore: 1:0 Hillers (3.), 2:0 Kacan (5.), 3:0, 4:0, 5:0 Hillers (8., 16., 44.), 6:0, 7:0 Bingana (65., 71.), 8:0 Rucks (81), 8:1 Rühmann (85.), 9:1 Kacan (88.).
Schiedsrichter: Aslan Rastrock (Gut-Heil Neumünster).
Zuschauer: 70.
Gelb-Rote Karte: Weber (80. wegen Meckerns).
Beste Spieler: Braun, Christophersen / Keiner.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen