Regionalliga : SC Weiche Flensburg 08 holt Punkt bei Werder II

Torjubel: Flensburgs Marvin Ibekwe feiert seinen Treffer zum 1:1.
Torjubel: Flensburgs Marvin Ibekwe feiert seinen Treffer zum 1:1.

62. Minute gekommen, 67. Minute getroffen – der eingewechselte Marvin Ibekwe sichert Flensburg das verdiente 1:1.

von
29. August 2018, 21:15 Uhr

Bremen | Ein Punkt beim Drittliga-Absteiger – damit waren die Regionalliga-Fußballer des SC Weiche Flensburg 08 nach dem 1:1 (0:1) beim SV Werder Bremen II zufrieden. Trainer Daniel Jurgeleit befand: „Wir haben bei einer richtig guten Mannschaft nach Rückstand einen Punkt geholt. Damit können wir gut leben.“

Jurgeleit hatte sein Team gegenüber dem 2:1 am Sonnabend gegen Rehden auf nur zwei Positionen verändert: Für Kevin Schulz spielte Nedim Hasanbegovic, für Florian Meyer Neuzugang Joel Keller. Beobachtet von der zahlreich vertretenen Fußball-Prominenz (unter anderem Werder-Sportchef Frank Baumann und Trainer Florian Kohfeldt) zielte Werders Jonah Osabutey nach zwei Minuten weit über das Tor. Jonas Walters Distanzschuss (7.) war sichere Beute von Bremens Schlussmann Luca Plogmann. Die Gelegenheit von Nico Empen in der 17. Minute hatte schon das Prädikat hochkarätig, doch der Angreifer schob den Ball am langen Eck vorbei, nachdem er zuvor einen Bremer Abwehrfehler genutzt hatte.

Aufmerksamer Beobachter: Werders Profi-Coach Florian Kohfeldt.
Andreas Gumz
Aufmerksamer Beobachter: Werders Profi-Coach Florian Kohfeldt.
 

Nach 27 Minuten gingen die Gastgeber in Führung – ein Pass von Lars Bünning erreichte den US-Amerikaner Josh Sargent, der Keeper Florian Kirschke mit einem Schuss in die lange Ecke keine Abwehrchance ließ. Sechs Minuten später probierte es auch Jean-Manuel Mbom mit einem Lupfer, doch Walter klärte den Ball kurz vor der Torlinie. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit konnten sich die Gäste etwas befreien.

Joel Keller wechselte zur zweiten Halbzeit in die Innenverteidigung, Patrick Thomsen übernahm die rechte Seite, und vor ihm spielte Kevin Njie. Jurgeleit brachte Marvin Ibekwe für Gökay Isitan (62.) und bewies damit ein gutes Händchen, denn fünf Minuten später erzielte der Neuzugang aus Hildesheim das 1:1. Torge Paetow hatte Nico Empen geschickt, dessen Eingabe verwertete der am zweiten Pfosten stehende Ibekwe.

Werder stand jetzt tiefer, die Gäste kamen besser ins Spiel. Doch einmal hatten sie noch großes Glück, als Joel Keller einen Schuss von Isiah Young von der Torlinie kratzte (79.). Dabei verletzte sich der Schweizer und musste raus. Keeper Kirschke hielt in der 86. Minute noch einen Kopfball von Bünning, dann war der Punkt perfekt.

Werder Bremen II Plogmann - Bitter, Rieckmann, Bünning, Beste - Wagner - Mbom, Osabutey (76. Young), Straudi - Ronstadt (85. Schumacher), Sargent (82. Dietz)
SC Weiche Flensburg Kirschke - Njie, Thomsen, Paetow - Walter, Hasanbegovic - Ilidio, Hartmann, Keller (87. Schulz) - Isitan (62. Ibekwe), Empen (84. Wulff)
Schiedsrichter Benen (Nordhorn)
Zuschauer: 650
Tore 1:0 Sargent (27.), 1:1 Ibekwe (67.).
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen