Satrup holt nach holprigem Start einen Punkt

shz.de von
17. Mai 2013, 03:59 Uhr

brunsbüttel | Stark ersatzgeschwächt trat Fußball-Verbandsligist TSV Nordmark Satrup beim BSC Brunsbüttel an - am Ende reichte es in einer niveauarmen Partie nach 0:2-Rückstand noch zu einem 2:2. Für das Spiel waren die Angeliter mehr als acht Stunden unterwegs. TSV-Trainer "Max" Jacobsen: "Das war grenzwertig."

Nach lediglich zehn Minuten Aufwärmen gingen die Gäste ins Spiel, lagen schnell nach Toren von Bennet Thode (2.) und Nils Klassen (18.) 0:2 hinten. Erst nach gut einer halben Stunde fand Satrup besser ins Spiel. Trotz Überlegenheit lief spielerisch lief nicht viel zusammen, dennoch sicherten Hendrik Böhm (75.) und Carsten Larsen (77.) den Punkt. Jacobsen hatte die Partie schnell abgehakt und blickt nach vorn - am Sonnabend (14 Uhr) kommt Meister Husumer SV zum Spitzenspiel. Personell sieht es nicht rosig aus. Sven Beck (Rot gesperrt) und Hendrik Böhm (Kurzurlaub) fallen aus, der Einsatz von Tobias Timm ist fraglich. Dafür wird wohl Benjamin Seebauer einsetzbar sein.BSC Brunsbüttel: Wulff - Lobischer, Haras, Manzke, Schlüter - Conson, Thode (64. Piehl), Herse, Möller - Gültekin, Klassen.

TSV Nordmark Satrup: Villmow - Ottsen, Matthiesen (57. Wietz), Denny Andresen, Thomsen (49. Larsen) - Jacobsen, Wintschel, Schulz, Clausen, Dierkes - Böhm. Schiedsrichter: Heyn (TuS Rotenhof). Tore: 1:0 Thode (2.), 2:0 Klassen (18.), 2:1 Böhm (75.), 2:2 Larsen (77.). Zuschauer: 80. Beste Spieler: keiner/Schulz, Clausen, Andresen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen