zur Navigation springen

Sascha Braun gibt der VfB-Abwehr Sicherheit

vom

shz.de von
erstellt am 04.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Flensburg | Mit der Empfehlung eines verdienten 2:2-Unentschieden beim Tabellenzweiten TSV Nordmark Satrup will der VfB Nordmark Flensburg im Abstiegskampf der Fußball-Verbandsliga weiter punkten. Im Heimspiel gegen den Tabellenzehnten BSC Brunsbüttel am Sonntag (14 Uhr) will Trainer Rüdiger Boysen mit seinem Team einen Dreier nachlegen. Dabei bedarf es für die VfB-Kicker keiner zusätzlichen Motivation. Alleine die höchste Saisonniederlage mit 0:6 im Hinspiel sollte reichen.

Zudem sind die Dithmarscher nach zwei Niederlagen in Folge (1:2 gegen Geest 05, 0:4 in Friedrichsberg) nicht gerade in Überform. Dennoch unterschätzt der VfB-Coach den Gegner nicht. "Aber bei allem Respekt wollen wir mit einem Erfolg den Abstand zu Brunsbüttel auf vier Punkte verkürzen." Zudem ist die Zielsetzung, an Flensburg 08 II vorbeizuziehen, um den sichereren 13. Mittelfeldplatz einzunehmen. Die Personallage hat sich beim kleinen Nordmark-Kader in den vergangenen Wochen etwas entspannt. Karim Ben-Djebbi (gesperrt) fällt weiter aus. Auch der Einsatz von Kim-Dennis Petersen (Adduktorenprobleme) und Mustapha Mboup (beruflich verhindert) ist fraglich. Aber durch die Neuzugänge Nils Geisler, Morten Jensen und Torhüter Sascha Braun hat die Mannschaft nicht nur an Quantität gewonnen, sondern vor allem qualitativ zugelegt. Insbesondere der 28-jährige Braun gibt der Defensive durch seine Erfahrung eine größere Sicherheit.

Trainer-Tipps

Rüdiger Boysen (VfB Nordmark):

Verbandsliga Nord-West:

Husumer SV - TSV Nordhastedt

4:1

TSB Flensburg - Löwenstedt

1:2

Nordmark Satrup - FC Angeln

1:1

VfB Schuby - Risum-Lindholm

0:4

Langenhorn/E. - Wesselburen

1:1

Stern Flensburg - Friedrichsberg

0:2

Rantrum - Ladelund/A./Leck

1:1

VfB Nordmark - BSC Brunsbüttel

3:2

SG Geest 05 - Flensburg 08 II

2:2

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen