zur Navigation springen

Rückkehrer Matthias Hinrichsen ist neuer Kapitän in Tarp

vom

Tarp | Für die Zweitliga-Handballer der HSG Tarp-Wanderup war wieder schwitzen angesagt. Im dänischen Skaerbaek stand das zweite Trainingslager der Vorbereitungsphase auf dem Programm. "Die Spieler haben ausgesprochen anstrengende Tage hinter sich", bestätigte Christian Voß. Dabei zeigte sich der Wölfe-Coach aber mit dem Ergebnis sehr zufrieden: "Die Jungs haben wie immer sehr gut mitgezogen. Wir konnten viel mit dem Ball arbeiten und unsere Abläufe intensivieren. Insgesamt hat uns das Trainingslager aber nicht nur spielerisch und konditionell, sondern vor allem auch menschlich weiter voran gebracht. Die Truppe passt super zusammen."

Allerdings verletzte sich Neuzugang Bjarni Thordarsson. Der kampfstarke Isländer zog sich eine Knieverletzung zu. "Wir hoffen, dass es sich nicht um einen längerfristigen Ausfall handelt. Das wäre für uns schon sehr bitter. Bjarni fällt jetzt erst einmal zwei Wochen aus, danach sehen wir weiter", sagt Voß.

Neben dem Training wurde auch im Wettkampf getestet. Gegen ein Team der 1. dänischen Division gab es zwar eine knappe Niederlage, vor allem aber in der 1. Halbzeit zeigten sich die Wölfe weiter verbessert. "Vor der Pause hat schon vieles im Zusammenspiel sehr gut geklappt. Danach haben wir leider den Faden verloren, waren aber nach dem langen Training auch ein wenig müde", so Voß, der keineswegs unzufrieden mit seiner Mannschaft war.

Die Entscheidungen in der Mannschaftsführung sind nun ebenfalls gefallen. Neuer Kapitän ist Rückkehrer Matthias Hinrichsen, ihm zur Seite steht das Urgestein Timo Brüne.

Für Voß und sein Team gibt es bis zum Saisonstart nun kaum noch Verschnaufpausen. Neben dem Trainingsbetrieb wird weiter fleißig getestet. Am Freitag treffen die Wölfe anlässlich der Eröffnung des 21. Eulencups auf den Mitaufsteiger TSV Altenholz (19.30 Uhr, Treenehalle). Am Sonnabend und Sonntag folgen dann die Turniere in Pahlen und um den Knutzen-Cup in Hürup. Am 23. August treffen die Wölfe auf den VfL Fredenbeck und kämpfen dann am 24./25. August um den ProWin-Cup der SG Henstedt/Ulzburg. Der eigentliche Höhepunkt der Vorbereitung findet aber schon am 21. August statt. Da trifft das Voß-Team im DHB-Pokal auf den Bundesligisten TBV Lemgo ( 20 Uhr, Treenehalle). Karten für das Pokalspiel können bestellt werden unter: ingo.breuel@t-online.de oder unter 0173-880 33 32.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen