fussball-sh-liga : Riesenschritt in Richtung Regionalliga

Der Flensburger  Torjäger    Malek Fakhoury  (li.) wird vom Henstedt-Ulzburger Justin Finnern  verfolgt.
Der Flensburger Torjäger Malek Fakhoury (li.) wird vom Henstedt-Ulzburger Justin Finnern verfolgt.

B-Junioren von Flensburg 08 gewinnen das Topspiel gegen SV Henstedt-Ulzburg mit 5:0

Avatar_shz von
18. März 2014, 12:22 Uhr

Die Fußball-B-Junioren von Flensburg 08 machten einen Riesenschritt Richtung Meisterschaft in der und Regionalliga-Aufstieg. 5:0 gewann die Mannschaft von Gerwin Jannsen und Frank Walther das Topspiel gegen SV Henstedt-Ulzburg und liegt bereits neun Punkte voraus. Die A-Junioren von Flensburg 08 treten nach dem 1:2 bei Eintracht Groß Grönau im Mittelfeld auf der Stelle, müssen aber aufpassen, nicht doch noch unten reingerissen zu werden. Das Spiel der Flensburger C-Jugend beim SV Preußen 09 Reinfeld wurde auf den 4. Mai verlegt.





B-Jugend: Flensburg 08 – SV Henstedt-Ulzburg 5:0 (2:0)



Von Anpfiff an waren die Flensburger überlegen, doch gegen die 30 Meter vor dem eigenen Tor in zwei Viererketten tief stehenden Gäste war es für die 08er schwer durchzukommen. Doch in der elften Minute gelang dies, als sich Malek Fakhoury durchsetzte und Nils Sörensen bediente, der im zweiten Schussversuch erfolgreich zum 1:0 traf. Zu psychologisch günstigen Zeitpunkten erhöhte der Ligaprimus dann seine Führung. Drei Minuten vor der Pause verwandelte Brian Jungjohann im Nachschuss einen Strafstoß zum 2:0 . Fakhoury war gefoult worden. Fünf Minuten nach dem Wechsel erhöhte Jonas Loopers Davidsen nach schönem Zuspiel von Sörensen auf 3:0. Letzterer sorgte mit zwei weiteren Treffern (54., 75.) für den 5:0-Endstand. Einziger Wermutstropfen war der Platzverweis für Benny Dumbuya, der nach einem Kommentar seines Gegenspieler zum Schiedsrichter musste, den Referee dann mit dem Spruch „Du mich auch“ bedachte und dadurch die Rote Karte sah. Trotzdem freuten sich Gerwin Jansen und Frank Walther über den Erfolg. „Durch unsere Offensivspieler, die immer wieder abwechselnd für Tore sorgen, sind wir im Moment nicht aufzuhalten. Der Sieg geht vollauf in Ordnung.“






Flensb. 08: Spark - Ohrt (58. Franz), Nehrenst, Jungjohann, Davidsen - Müller, Hylla, Steiner, Fakhoury (48. Dumbuya) - Tramm, Soerensen.

A-Jugend: Gross Grönau – Flensburg 08 2:1 (2:0)
Außer Spesen nichts gewesen. Denn die insgesamt 428 Kilometer löange Reise des Teams vom Trainergespann Jürgen Hansen und Erik Stauch wurde nicht mit Punkten belohnt. Bereits nach gut einer Viertelstunde lag 08 mit 0:2 im Rückstand. Zwei Fehler nutzte Groß Grönaus Torjäger Furkan Kalfa (6. und 16.) gnadenlos aus. Danach stellten die Gäste in der Deckung um und übernahmen die Initiative. Doch Daniel Matthiesen und Tarek Hammi vergaben vor der Pause den Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel bestimmte 08 die Partie und kam zum 2:1 (59.). Nach Ecke von Daniel Matthiesen nahm Niklas Lüthje den Ball aus fünf Metern volley und traf ins lange Eck . Danach vergaben die Flensburger Chancen im Fünf-Minuten-Takt. Zudem traf Jonathan Bruun Nielsen nur den Pfosten (78.). So stand am Ende eine unglückliche 1:2-Niederlage. „Wir hatten den Ausgleich verdient, aber er wollte einfach nicht gelingen. Trotz der Niederlage wollen wir in der Tabelle noch weiter nach oben klettern“, meinte 08-Coach Jürgen Hansen.

Flensburg 08: Karel - Ahengua (57. Gejka), Vranduklija, Lüthje, Hornens - Barak, Matthiesen, Dreher, Missfeld (72. Koumartzakis)- Hammi, Bruun Nielsen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker