zur Navigation springen

Radikaler Umbruch: 08 II erwartet eine schwere Saison

vom

Flensburg | Nach dem Austausch fast des gesamten Kaders steht der neue Coach Sascha Möller vor einer großen Herausforderung bei den Verbandsliga-Fußballern von Flensburg 08 II. In der vergangenen Spielzeit schaffte die 08-Reserve mit Ach und Krach den Klassenerhalt. Jetzt steht eine völlig neu zu formierende Mannschaft vor dem gleichen Problem. Aber Möller zeigt sich zuversichtlich: "Ich strebe einen Platz im Mittelfeld an."

Nimmt man die Prognosen der Konkurrenz zum Maßstab, dann ist die Reserve von Flensburg 08 Abstiegskandidat Nummer eins. Diese Weissagungen sind auch Möller nicht entgangen, aber er sagt: "Es wird sicherlich eine schwierige Saison, aber gerade das reizt mich bei der Aufgabe." Dabei läuft die Vorbereitung nicht gerade optimal, gingen die Testspiele bisher doch ziemlich deutlich verloren. Das entmutigt den 08-Trainer aber nicht, "weil wir aus dem neuen Kader mit neuen Strukturen erst ein konkurrenzfähiges Team formen müssen". Und dabei baut er auf das Leistungsprinzip. Was so viel bedeutet, dass nach der Vorbereitungsphase sicherlich einige Spieler nicht in den Verbandsliga-Kader aufgenommen werden.

Zudem wird er seiner Auffassung nach von dem Austausch mit Liga-Coach Frank Papenberg profitieren, der sich vorgenommen hat, "die Zusammenarbeit der Liga mit der Zweiten und der A-Jugend zu intensivieren". Außerdem wird er seinen 26 Mann starken SH-Liga-Kader auch reduzieren und einige Spieler an die Zweite abgeben. Desweiteren werden die Spieler, die an Punktspieltagen nicht zum Liga-Kader gehören, die Zweite verstärken, um natürlich auch Spielpraxis zu sammeln.

Auf die Frage nach den Führungsspielern, die die Mannschaften lenken sollen, nennt Möller zuerst den 30-jährigen Dogan Göndüz. "Er hat höherklassig gespielt und verfügt über die nötige Erfahrung, um die jungen Spieler auf und neben dem Feld anzuleiten." Diese Aufgabe traut er auch Youngstern wie Ron Hansen (20 Jahre), Yasin Hassanoglou (22) und Bekim Adzijaj (22) zu. Für den Coach selbst, der noch zum erweiterten SH-Ligakreis gehört, werden die Einsätze wohl eher gering ausfallen. Möller: "Ich bin nur Standby-Spieler. Wenn ich gebraucht werde, setze ich mich auf die Bank."

Zu den Titelfavoriten zählt der 08-Coach die alten Bekannten. Neben Blau-Weiß Löwenstedt, SV Frisia 03 Risum-Lindholm und Nordmark Satrup heißt sein Geheimtipp FC Angeln 02. Mit diesen Spitzenteams kann Möller seine Mannschaft gegenwärtig nicht vergleichen, "aber langfristig gesehen möchte ich schon mit meinem Team in höhere Tabellenregionen kommen".

zur Startseite

von
erstellt am 01.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen