zur Navigation springen

Fussball : Punktlandung für den ETSV Weiche

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Flensburger Regionalliga-Fußballer schließen die erfolgreiche Saison nach dem verdienten 4:0-Erfolg über Meppen mit Platz sechs ab.

Feierstimmung in Flensburg: Der ETSV Weiche besiegte im letzten Saisonspiel der Fußball-Regionalliga nach einer starken Leistung den SV Meppen mit 4:0 (3:0) und machte eine Punktlandung. Die Mannschaft von Daniel Jurgeleit verteidigte damit in der Abschlusstabelle den sechsten Platz, den der Trainer vor der Punktrunde als hoch gestecktes Ziel ausgegeben hatte. Dementsprechend stolz war der Coach: „Das war ein krönender Abschluss.“

Nicht so gut zu sprechen auf sein Meppener Team war Christian Neidhart. „Niederlagen kotzen mich an“, gestand der ehemalige Flensburger. „Aber wir hatten in der Vorwoche beim Derby-Sieg gegen Oldenburg unser Highlight. Heute war die Luft raus.“ Weiche fand dagegen den Dreh. Obwohl das unglückliche Elfmeterschießen gegen Holstein Kiel im Landespokal-Finale noch in den Köpfen der Spieler spukte, begeisterten die Flensburger ihre Fans und wurden mit Standing Ovations verabschiedet. „Die Mannschaft hat heute noch einmal grandios bestätigt, dass sie ein Ziel verfolgt“, meinte Jurgeleit und ergänzte: „Was will ich als Trainer mehr, ich kann mich nur bei den Spielern bedanken.“

Vor den letzten 90 Minuten in dieser Saison gab es noch fünf Verabschiedungen. Marcello Meyer (zurück zum VfB Lübeck), Didier Webessie (Ziel unbekannt, er wird aber mit VfR Neumünster in Verbindung gebracht), Sandro Holland, Leif Carstensen (beide TSB Flensburg) und Micha Dehner (will aus beruflichen Gründen kürzer treten) verlassen den Verein. Nicht unter den Abgängen ist Ilidio. „Es sieht so aus, als ob er bleibt“, sagte Liga-Chef Harald Uhr. Für den Brasilianer, der noch keine Aufenthaltsgenehmigung hat, scheint eine Lösung gefunden zu sein. Über Neue wollte Uhr noch nicht sprechen. „Wir verhandeln noch.“ Aber der Mäzen verkündete, dass er den Kader um zwei Spieler verkleinern wolle.

Dann wurde noch einmal super Fußball geboten. Schon nach der ersten Chance durften die Fans jubeln. Florian Meyer, der wieder linker Verteidiger spielte, schoss scharf in die Strafraummitte und Meppens Kapitän Jan-Christian Meier fälschte den Ball zum 1:0 (6.) ins eigene Tor ab. Zwei Minuten später hätte Ilidio erhöhen können, doch sein Schuss war zu lasch. Dann kamen die Gäste etwas auf. Aber vor dem Weiche-Tor passierte zu wenig. Nur ein Fallrückzieher von Max Kremer über das Tor sorgte für Gefahr. Da spielten die Flensburger viel zielstrebiger. Ilidio wurde im Strafraum von Torhüter Hannes Frerichs von den Beinen geholt: Klarer Elfmeter. Jonas Walter verwandelte eiskalt zum 2:0 (29.). Dann klärte ETSV-Torjäger Tim Wulff nach einem Rückzieher von Ramiz Pasiov auf der eigenen Torlinie (32.), ehe er mit seinem 13. Saisontreffer (Platz neun in der Torjägerliste) nach 43 Minuten alles klar machte. Die Vorbereitung kam erneut von Florian Meyer, dem auffälligsten Flensburger. „Es ist wieder sensationell, was er abliefert“, lobte Uhr.

Nach dem Wechsel sank das Niveau. Meppen hatte sich mit der Niederlage abgefunden, Weiche brauchte nicht mehr zu tun. Ilidio (61.) scheiterte an Frerichs, ehe Marcello Meyer nach dreimaligem Doppelpass den 4:0-Endstand (76.) markierte. Auch ein Geschenk von Patrick Thomsen nach einem missratenen Rückpass wusste Pasiov (85.) nicht zu nutzen. Als die Fans die Siegermannschaft bereits feierten, hätte Nedim Hassanbegovic (86.) sogar noch den fünften Treffer nachlegen können, aber er schoss knapp vorbei. „So haben wir uns den Saisonabschluss vorgestellt“, freute sich Innenverteidiger Christian Jürgensen. Zwar habe das i-Tüpfelchen durch die Pokalniederlage in Kiel gefehlt, „aber wir haben Platz sechs erreicht und die zweitbeste Abwehr in der Regionalliga – und das in der zweiten Saison. Darauf können wir stolz sein“.

Nach dem Spiel gingen die Feierlichkeiten weiter. Zunächst gab es eine Modenschau. Die verletzten Marc Böhnke, Christoph Dammann und Marcel Cornils zeigten die Trikots des neuen Sponsors Hummel (präsentiert von Sport Möller) in neongrün, dunkelgrün und weinrot. Anschließend ging es zu Torhüter Florian Kirschke zum Geburtstag (22). „Fast alle Spieler sind dabei. Das zeigt, dass die Mannschaft nicht nur auf dem Spielfeld zusammen hält“, meinte Kapitän Böhnke.

Eine nicht so gute Nachricht gab es noch für die Fans: Die Eintrittspreise werden auf 9 Euro erhöht. „Anders ist das nicht mehr finanzierbar“, erklärt Harald Uhr. „Aber die Mannschaft wird noch einmal verstärkt. Und Regionalliga-Spitzenfußball ist für 7 Euro nicht zu bieten.“

ETSV Weiche Flensburg: Kirschke - Melfsen, Hummel, Jürgensen, F. Meyer (59. Hasanbegovic) - Thomsen - Ilidio, H. Ostermann, Strömer (66. M. Meyer), Walter (52. T. Carstensen) - Wulff.
SV Meppen: Frerichs - Schnier, Meier (46. Twyrdy), Hahn, Schepers - Latkowski, Robben - Maier (83. Langreder), Kremer (46. Watahiki), Wagner - Pasiov.
Schiedsrichter: Robert Schröder (Hannover).
Tore: 1:0 Meier (6./Eigentor), 2:0 Jonas Walter (29., Strafstoß), 3:0 Tim Wulff (42.), 4:0 Marcello Meyer (77.). – Zuschauer: 454.
Beste Spieler: F. Meyer, Jürgensen, Hummel, Ilidio / Robben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen