zur Navigation springen

Fussball : Pohlmann: „Uns fehlt das Feuer“

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Verbandsliga Nord-West: Aufsteiger TSB Flensburg gewinnt Stadtderby verdient mit 4:1 beim ETSV Weiche II.

Mit einer vor allem im ersten Durchgang überzeugenden Leistung besiegte der TSB Flensburg im Topspiel und Stadtderby den ETSV Weiche II verdient mit 4:1 (3:0). Damit feierte der Aufsteiger den siebten Auswärtssieg in der Fußball-Verbandsliga Nord-West in Folge und marschiert anscheinend unaufhaltsam Richtung Schleswig-Holstein-Liga.

Die Mannschaft von Trainer „Jockel“ Press war dem letztjährigen Vizemeister spielerisch, läuferisch und kämpferisch über weite Strecken klar überlegen. Schon in der Anfangsphase hatte der TSB große Möglichkeiten, aber Lasse Sohrweide (2.), Leif Carstensen (4.) und Sandi Duratovic (10.) vergaben. Glück hatten die Gäste in der 19. Minute, als Janek Schmeling Marco Diedrichsen im eigenen Strafraum von den Beinen holte, Referee Arne Jochimsen aber weiterspielen ließ. Im direkten Gegenzug fiel das 0:1 durch Sohrweide, der das Leder gefühlvoll über ETSV-Keeper Dennis Emken hob.

In der Folgezeit wurde die Partie etwas offener, aber gegen Ende der ersten Hälfte zogen die Gäste noch einmal an. Eine Schmeling-Flanke, der von drei Weiche-Spielern bedrängt zum Flanken kam, köpfte Carstensen (40.) zum 2:0 ein. Nur drei Minuten später erhöhte Arne Ingwersen mit einem knallharten Flachschuss auf 3:0.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff keimte bei den Hausherren noch einmal Hoffnung auf. Nach einem zu kurz abgewehrten Freistoß glückte Marcel Cornils mit einer Direktabnahme das 1:3 (48.). Drei Minuten später scheiterte Diedrichsen an TSB-Torwart Rico Nommensen. Danach waren die TSBer dem nächsten Treffer jedoch näher. Thomas Lohner (73.) und Duratovic (77.) vergaben noch gute Chancen, ehe Marcel Hansen mit einem sehenswerten Schlenzer der 4:1-Endstand für den Spitzenreiter gelang. Fazit von ETSV-Trainer „Tönni“ Pohlmann: „TSB hat verdient gewonnen. Uns fehlte einfach das Feuer.“

ETSV Weiche II: Emken – Dücker, Vasilenko, Ostermann, Jurijczuk – Kroll, Linhardt (46. Pawlowski), Hassanoglou – Cornils (68. Hakopkochwjan), Zeh, Diedrichsen.
TSB Flensburg: Nommensen – Schmeling, Holland, Ingwersen, Galke – Hansen, Lohner - Carstensen, Sohrweide, Günther (62. Puttins) - Duratovic.
Tore: 0:1 Sohrweide (20.), 0:2 Carstensen (40.), 0:3 Ingwersen (43.), 1:3 Cornils (48.), 1:4 Hansen (88.).
Schiedsrichter: Arne Jochimsen (ETSV Fortuna Glückstadt).
Beste Spieler: Sohrweide, Ingwersen / Pawlowski. – Zuschauer: 150.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen