zur Navigation springen

Handball : Nord will Zweitliga-Tauglichkeit beweisen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Heute Heimspiel gegen den Tabellenvierten Borussia Dortmund. Leistungsträgerin Daniela Gustin fällt aus.

Laut Vorstandsbeschluss spielen die Handballerinnen des TSV Nord Harrislee kommende Saison in der 3. Liga. Aber sportlich will das Team in der 2. Bundesliga unbedingt ihre Zweitliga-Tauglichkeit beweisen und auf einem Nichtabstiegsplatz landen. Dabei setzte die Mannschaft von Trainer Thomas Blasczyk mit drei Siegen in Folge ein Ausrufezeichen und kletterte auf Platz drei – den ersten Nicht-Abstiegs-Platz. Daran konnte auch die klare 21:36-Niederlage in der Vorwoche beim Tabellenführer und designierten Aufsteiger Bad Wildungen nichts ändern. Dementsprechend optimistisch geht der Nordexpress die heutige Heimaufgabe (16.30 Uhr, Holmberghalle) gegen Borussia Dortmund an.

„Ich denke, dass wir diese schwere Aufgabe meistern können. Denn wir sind zu Hause sehr stark“, gibt sich Kim-Merle Köster selbstbewusst vor der Partie gegen die Gäste aus dem Ruhrpott, die mit 30:14 Punkten auf Rang vier liegen und noch eine kleine Chance auf den Erstliga-Aufstieg haben. Beim 28:35 im Hinspiel, als Nord bis zur 40. Minute nur knapp zurücklag, zeigten die Harrisleerinnen einen mutigen Auftritt. Den wollen Kim-Merle Köster und Co. in der heimischen Holmberghalle nun 60 Minuten lang wiederholen.

Dabei muss der Nordexpress aber wohl auf Daniela Gustin verzichten. „Sie ist in Bad Wildungen mit dem Fuß umgeknickt. Ich denke nicht, dass sie bis zum Spiel gegen Dortmund fit wird“, sagt Kim-Merle Köster, so dass neben der Langzeitverletzten Svenja Vogeler eine weitere Leistungsträgerin ausfällt. Doch Köster gibt sich kämpferisch. „Wenn wir bis zum Schluss konzentriert spielen, dann haben wir eine große Chance zu gewinnen. Ich bin überzeugt davon, denn wir sind derzeit gut drauf. Außerdem wollen wir zeigen, dass wir das Niveau für die zweite Bundesliga haben“, so die 19-jährige Rückraum-Allrounderin, die in dieser Saison im Angriff mit viel Dynamik große Torgefahr ausstrahlt und auch in der Deckung beherzt zupackt. Tugenden, die heute gegen Borussia Dortmund gefragt sind, um zwei wichtige Punkte einzufahren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen