2. Handball-Bundesliga Frauen : Nord-Frauen wollen gegen Werder nicht mehr „lieb“ sein

Avatar_shz von 23. Oktober 2020, 17:00 Uhr

shz+ Logo
Rückhalt und Motivatorin: Torhüterin Sophie Fasold will heute mit ihrem Team den ersten Sieg feiern.
Rückhalt und Motivatorin: Torhüterin Sophie Fasold will am Sonnabend mit ihrem Team den ersten Sieg feiern.

Der Tabellenletzte kommt - im sechsten Anlauf soll für die Mannschaft von Trainer Olaf Rogge der erste Sieg her.

Harrislee | Zwei Remis, drei Niederlagen – die Handball-Frauen des TSV Nord Harrislee belegen mit 2:8 Punkten Rang zehn in der 2. Bundesliga. Am Sonnabend (17.30 Uhr, Holmberghalle) geht es gegen ein Team, das noch schlechter dasteht: Gegen den Tabellenletzten SV Werder Bremen (0:8 Punkte) soll endlich der Knoten platzen. „Wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen u...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen