zur Navigation springen

Niederlagen für Nachwuchs von Flensburg 08

vom

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Flensburg | Die A-Junioren-Fußballer von Flensburg 08 haben in der SH-Liga den Kontakt zu Spitzenreiter Oldenburger SV vorerst verloren. 08 unterlag nach einer schwachen Vorstellung beim SV Henstedt-Ulzburg 1:4 (1:1) und liegt nun sieben Punkte hinter dem OSV. Die B-Junioren von Flensburg 08 verloren ebenfalls. Gegen den Tabellenzwölften FC Angeln 02 gab es ein 1:2 (0:2).

A-Junioren

SV Henstedt-Ulzburg -

Flensburg 08 4:1 (1:1)Klaus Duus traute seinen Augen nicht. "Das war größtenteils nur Kreisliga-Niveau", klagte der Co-Trainer über schwache Zuspiele und fehlenden Einsatz bei seinem Teams. Henstedt-Ulzburg ging in der 19. Minute durch ein Strafstoßtor von Holfert in Führung, , nachdem Torhüter Jakob Gejko einen Gegenspieler zu Fall gebracht hatte. 08 glich nur zwei Minuten später durch Dominik Andresen aus. Was danach passierte, konnte Duus sich nicht erklären. "Das war eine desolate Vorstellung." Die Flensburger ließen jegliche Einstellung vermissen und wurden vom Gegner vorgeführt. Brehm (47.), Siefke (78.) und erneut Holfert (83.) sorgten für den 4:1-Endstand. Am Donnerstag hat 08 die Gelegenheit, sich zu rehabilitieren, um 13 Uhr geht es im Stadion gegen Trave 06 Segeberg.

Flensburg 08: Gejko - Baasch, Honnens, Dreher, Friebus - Muli (56. Missfeld), Andresen, Lamminger, Ahil (56. Barak), Barth - Matthiesen (83. Koumartzakis).

B-Junioren

Flensburg 08 -

FC Angeln 02 1:2 (0:2) Wie gegen die SG Trave 06 waren es Unaufmerksamkeiten, die zum frühen 0:2-Rückstand führten. Malte Gendries (9.) von der Strafraumgrenze und Jesko Köhler (14.) nutzten ihre Chancen. Die 08 erspielten sich danach einige Großchancen, schafften aber nicht den Anschluss. Das erlösende 1:2 fiel schließlich in der 60. Minute. Nach einem Freistoß von der linken Seite, den Niklas Luethje zunächst an den Pfosten köpfte, schob Nils Sörensen ein. Danach dasselbe Bild wie in Durchgang eins: 08 hatte den Gegner im Griff und erspielte sich Chance um Chance, der Ausgleich wollte aber nicht fallen. "Ich habe aufgehört zu zählen, so viele Möglichkeiten hatten wir", war für Coach Frank Walther der Grund für die Niederlage schnell gefunden. "Was die Chancenauswertung angeht, haben wir schlichtweg versagt. Wir hätten noch 100 Minuten spielen können und hätten kein Tor gemacht."Flensburg 08: Spark - Matzhöfer (74. Altunbas), Luethje, Hylla, Koch - Steinberg (59. Sörensen), Thiesen, Müller, Dumbuya - Sander (35. Freimark), Hammi.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen