zur Navigation springen

Flensburg 08 : Mit Zuversicht ins vorletzte Heimspiel

vom

Flensburg 08 am Sonnabend gegen Aufsteiger SSC Hagen Ahrensburg. Thomas Lohner nach seiner Gelb-Rot-Sperre wieder im Kader.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 07:50 Uhr

Flensburg | Noch drei Spiele, dann ist die Saison in der Schleswig-Holstein-Liga für die Fußballer von Flensburg 08 Geschichte. Morgen um 14 Uhr treffen die Kicker von Interimstrainer Frank Peters im Stadion auf Aufsteiger SSC Hagen Ahrensburg. Eine lösbare Aufgabe, gewannen die Fördestädter das Hinspiel zur Saisoneröffnung durch den Treffer von Nicholas Holtze doch verdient mit 1:0.

Für den verletzten 08-Kapitän Marcel Hill, der nach seiner Kreuzband-Operation vor neun Wochen jetzt die ersten Kraft- und Koordinationseinheiten absolviert hat, ist Ahrensburg der stärkste Aufsteiger: "Schon im Hinspiel auf Kunstrasen haben die Ahrensburger gezeigt, dass sie spielerisch und auch kämpferisch in der SH-Liga durchaus mithalten können." Deshalb werden die Blau-Gelben den Gegner auch nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Allerdings bekam die Doppelbelastung über Pfingsten dem Tabellenzehnten nicht sonderlich gut. Beim FC Dornbreite Lübeck verlor der SSC Hagen mit 0:1 und kam gegen die stark abstiegsgefährdete Elf des TuS Hartenholm zu Hause über ein 2:2 nicht hinaus.

Die Flensburger hingegen waren am vergangenen Wochenende nur einmal im Einsatz. Gegen den NTSV Strand 08 gab es einen verdienten 2:1-Erfolg, der bei besserer Chancenverwertung auch deutlich höher hätte ausfallen können. An diese spielerisch teilweise gute Leistung will der Tabellendritte morgen gegen den Neuling anknüpfen. "Denn meine Mannschaft ist noch nicht satt. Wir wollen in den letzten Spielen noch ordentlich Spaß haben", unterstreicht 08-Coach Frank Peters. Und der verletzte Marcel Hill rechnet vor: "Wir brauchen aufgrund unseres guten Torverhältnisse aus drei Spielen nur noch vier Punkte, um in der Endabrechnung den dritten Tabellenplatz zu sichern. Das wäre bei den ganzen Turbulenzen, die die Mannschaft in den letzten Wochen durchlebt hat, ein ganz toller Erfolg."

Aufgrund der guten Ergebnisse in den vergangenen Wochen ist die Stimmung innerhalb des ohnehin harmonischen Teams natürlich sehr gut. Seit neun Spieltagen sind die Flensburger ungeschlagen. Dabei holten sie insgesamt 23 Punkte bei einem Torverhältnis von 27:7 Treffern. Diese Erfolgsserie soll gegen den SSC Hagen Ahrensburg und anschließend gegen Meister Holstein Kiel II sowie am letzten Spieltag daheim gegen den FC Dornbreite noch weiter ausgebaut werden.

In personeller Hinsicht gibt es bei den Flensburgern keine größeren Probleme. Neben dem Langzeitverletzten Hill fällt lediglich Erkan Yilderim aus. Für den 27-jährigen Offensivspieler ist die Saison wegen eines Muskelfaserrisses offenbar gelaufen. Dafür steht der "Sechser" Thomas Lohner wieder im Kader, nachdem er seine Gelb-Rot-Sperre abgesessen hat.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen