zur Navigation springen

Crosslauf-Landesmeisterschaften : Krönung einer glänzenden Saison

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Natalie Jachmann hat eine glänzende Saison mit einem weiteren Titel gekrönt. Bei den Crosslauf-Landesmeisterschaften in Büdelsdorf siegte die Flensburgerin in der Frauen-Klasse. Timon Sellmer gewann Bronze.

shz.de von
erstellt am 16.Dez.2015 | 16:42 Uhr

Zum Abschluss der schleswig-holsteinischen Landesmeisterschaftssaison 2015 wurde es für die Läufer des Nordens noch einmal richtig knackig und Kräfte zehrend. Bei den gemeinsamen Crosslauf-Landesmeisterschaften für Schleswig-Holstein und Hamburg fanden die Aktiven in Büdelsdorf eine Laufrunde vor, die der Bezeichnung Cross mehr als gerecht wurde. Natalie Jachmann von der LG Flensburg rundete dabei ihre bärenstarke Saison 2015 erfolgreich ab. Die 24-jährige gewann das Frauenrennen über 3750 Meter in starken 15:03 Minuten.

Tiefes Geläuf mit einigen matschigen Abschnitten und ständigem Wechsel zwischen Anstiegen und Bergabpassagen ließen den Athleten nur wenig Zeit zum Durchatmen und machten die Jagd nach Titel und Medaillen zu einer echten Herausforderung. Die Laufcracks aus Flensburg und Angeln, die mit hügeligen Trainingsstrecken durchaus vertraut sind, zeigten an der Eider, dass schwierige Crosslaufstrecken ihr Terrain sind.

Natalie Jachmann fand Gefallen an dem besonderen Wettkampferlebnis: ,„Eigentlich war das nicht wirklich meine Distanz und für mich viel zu kurz. Spaß gemacht hat es aber dank des Wetters und der sehr anspruchsvollen Strecke trotzdem“, sagte die erfolgreiche Läuferin, die nach den Einzel- und Teamerfolgen auf der Straße (10 km, Halbmarathon) nun den fünften Landesmeistertitel der Saison 2015 gewann. Sie hatte in Büdelsdorf in der herausragenden Jugendmeisterin Nina Eim (SC Itzehoe/14:56 Min.) eine Mitstreiterin, die sogar noch schneller über die Hügel an der Eider raste

Vereinskameradin Kirsten Sellmer verpasste in der Konkurrenz der Seniorinnen W 45 über die gleiche Distanz als Vierte in 17:58 Minuten ebenso knapp die Medaillenränge wie die direkt hinter ihr folgende Wiebke Rottschäfter vom STV Sörup (5. Platz in 18:01 Min.). Deren Vereinskameradin Inken Johannsen durfte sich hingegen nach 20:36 Minuten über Bronze der Klasse W 30 freuen. Bei den männlichen Senioren schaffte mit Maik Lange ein weiterer Athlet vom STV Sörup den Sprung aufs Siegerpodium. Der 43-jährige wurde im Mittelstreckenrennen über 3750 Meter in 14:51 Minuten Dritter der Klasse M 40, während sein Teamgefährte Sönke Johannsen in Klasse M 35 als Fünfter nicht ganz vorne mitmischen konnte. Für eine weitere Aufbesserung des Flensburger Medaillenspiegels sorgte Nachwuchsläufer Timon Sellmer von der LG Flensburg. Der 15-jährige wurde im Rennen der Jugend U 16 über ebenfalls 3750 Meter Dritter der Jugend M 15.

Bei der Landesmeisterschaft der Männern blieb Dieter Schwarzkopf (Borener SV) über die 9375 Meter diesmal ohne Medaille. Nach 33:25 Minuten lief er zwar nur 83 Sekunden nach dem neuen Landesmeister Pascal Dethlefs (SG Athletico Büdelsdorf/ 32:02 Min.) ins Ziel, musste aber mit Yannick von Soosten (Itzehoe(32:28) und Stig Rehberg (Kiel/33:00) zwei weiteren Konkurrenten den Vortritt lassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen