zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : Koppelt schreibt den Titel ab

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Ein Ex-Profi und ein neuer Torhüter sollen den VfB Nordmark Flensburg wieder auf Kurs bringen. Weitere Verpflichtungen geplant.

Nach 14 Spieltagen steht der VfB Nordmark Flensburg nur auf Platz acht in der Fußball-Verbandsliga Nord-West. Zuletzt gab es für den selbst ernannten Titelfavoriten 16 Gegentore in vier Spielen, und im Internet kursierte schon das Gerücht, dass Trainer Rüdiger Boysen entlassen sei. Der Sylter Mäzen Volker Koppelt, der sich auch zum Trainerstab zählt, hat den Titel inzwischen abgehakt, nicht aber die Vizemeisterschaft, mit der eventuell auch noch ein Aufstieg in die Schleswig-Holstein-Liga möglich ist. Er will noch einmal nachrüsten und präsentierte im Gespräch mit unserer Zeitung bereits einen bekannten Namen: Marvin Braun (31), ehemaliger Zweitligaspieler in Osnabrück und beim FC St. Pauli, soll schon am Wochenende gegen den TSV Nordhastedt die Fußball-Stiefel für die Flensburger schnüren.

Vor der Saison haben Sie gesagt, wir werden mit zwölf Punkten Vorsprung Meister. Müssen Sie Ihr Ziel revidieren?

Ja, leider. Ich hatte die Mannschaft stärker eingeschätzt, und wir haben keinen Maik Wilde mehr im Tor. Unsere Spieler haben wir auf Empfehlungen hin geholt und sie vorher nicht gesehen. Da wir keine Vorbereitungsspiele hatten, müssen wir die Leute jetzt testen. Und wer nicht passt, muss wieder gehen. Das war aber vorher mit den Spielern so abgemacht worden.

Randy Liebschwager ist schon wieder weg. Wird noch einer gehen müssen?

Wir haben schon einen neuen Torhüter. Noch ist nichts unterschrieben, darum will ich noch keinen Namen nennen. Aber er soll am Wochenende schon spielen. Unser Torwart (Helge Carstensen – Red.) hat gegen Lindholm vier der fünf Gegentore verschuldet, gegen Weiche zwei von drei Treffern. Gegen Langenhorn flog er vom Platz. Man muss es so knallhart sagen: Das macht keinen Sinn mehr mit ihm.

Wie sieht Ihr Plan für die restliche Saison aus?

Wir rüsten noch einmal auf und wollen am Ende der Saison den zweiten Verbandsliga-Platz erreichen. An neuen Spielern sind wir dran. Zwei werden uns schon jetzt verstärken, sonst langt es nicht für die Vizemeisterschaft. Neben einem neuen Torhüter kommt Marvin Braun, der früher beim VfL Osnabrück und FC St. Pauli in der 2. Bundesliga gespielt hat. Sein Wechsel ist perfekt. Bis zur Rückserie geben wir keinen Punkt mehr ab. Jetzt kommen nur noch leichte Gegner.

Trainer Rüdiger Boysen beklagte zuletzt die schlechte Trainingsbeteiligung. Hat der VfB Nordmark eine schwierige Mannschaft?

Nein. Die Spieler, die ich geholt habe, sind immer da. Es ist ein Teil der Flensburger, der nicht mitzieht. Und wenn dann neben der schlechten Trainingsbeteiligung im Spiel gegen den ETSV Weiche II noch Stützen wie Nico Schrum, Marcus Fischer und Kim-Dennis Petersen verletzt fehlen, kann man das nicht ausgleichen.

Warum läuft die Mannschaft mit einem großen FC Sylt-Logo auf der Brust auf, dem Namen Ihres früheren Clubs?

Da steht FC Sylt Marketing KG. Das ist Werbung und kommt dem Verein zugute. Da könnte auch Theo Zement stehen. Aber FC Sylt sieht geil aus.

Nach der Saison 2014/15 steht der VfB Nordmark, so wie es momentan aussieht, ohne Vereinsanlage da. Bereitet Ihnen das Sorgen?

Nein. Es wird schon weiter gehen mit dem Verein. Sorgen machen mir die fehlenden Schiedsrichter. In dieser Saison wurden uns bereits drei Punkte abgezogen, die jetzt fehlen. In der nächsten Saison könnten es schon sechs Punkte vor dem ersten Anpfiff sein.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Okt.2013 | 11:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen