SC Weiche Flensburg 08 beginnt Vorbereitung : „Keine Lust, Sechster zu werden“

Einschwören auf die neue Saison: Spieler und Trainer bei der traditionellen Ansprache vor dem ersten Training.
Einschwören auf die neue Saison: Spieler und Trainer bei der traditionellen Ansprache vor dem ersten Training.

Gerade einmal 30 Tage lagen zwischen dem letzten Spiel 2017/18 und dem Vorbereitungsstart 2018/19. Am Dienstag Abend nahmen 24 Spieler beim Fußball-Regionalligisten SC Weiche Flensburg 08 das Training wieder auf.

von
26. Juni 2018, 21:40 Uhr

Torhüter Florian Kirschke war dabei, beschränkte sich aber wegen Rückenproblemen aufs Laufen. Mit von der Partie waren auch die vier Neuzugänge Gökay Isitan, Gary Noel (beide VfB Lübeck), Marvin Ibekwe (VfV Hildesheim) und Kevin Njie (BSV Rehden).

Einige bekannte Gesichter fehlten. Mittelfeldspieler Tayfun Can hat einen Ein-Jahres-Vertrag beim Liga-Konkurrenten FC Eintracht Norderstedt unterschrieben – nach Junior Ebot-Etchi (Lotte), Fabian Arndt (Husum), René Guder (Wehen Wiesbaden) und Fiete Sykora (Ziel unbekannt) der fünfte Abgang beim SC.

„Die Pause hätte auch noch länger sein können“, sagte Trainer Daniel Jurgeleit, nachdem er traditionell eine kurze Ansprache gehalten hatte. Während die Spieler ihre ersten Runden drehten, kümmerte sich der Coach persönlich um die Platzpflege und wässerte den Rasen. Allzu ernst ging es bei der Rede nicht zu, mehrfach klang Gelächter über den B-Platz in Weiche. Die Regionalliga-Saison beginnt mit einem Spiel gegen Jeddeloh, es folgen Aufsteiger Lupo Martini Wolfsburg und St. Pauli II (genaue Termine stehen noch nicht fest). Los geht’s am Wochenende 28./29. Juli gleich mit einer „englischen Woche“ mit einer Partie am Dienstag oder Mittwoch.

Mit dem FC St. Pauli (Sonnabend, 7. Juli, 12 Uhr) und dem Erstligisten Borussia Mönchengladbach (Sonnabend, 14. Juli, 14 Uhr) im Rahmen des sh:z-Fußballsommers um den „Nospa-Cup“ gibt es zwei hochkarätige Testspielgegner. Zwischen beiden Partien liegt das Erstrundenspiel im Landespokal bei Landesliga-Aufsteiger Stern Flensburg (Dienstag, 10. Juli, 19 Uhr).

Eine Saisonprognose zu einem so frühen Zeitpunkt lehnt Daniel Jurgeleit ab. Verbessern ist angesichts von Meisterschaft und Pokalsieg zumindest tabellarisch nicht möglich, der Cheftrainer sprach gestern von „stabilisieren.“

Aber: „Natürlich hat hier keiner Lust, Sechster zu werden“, sagte der Coach, der in seine neunte Saison in Flensburg geht. Er verbrachte in der kurzen Pause viel Zeit damit, sich mit potenziellen Neuzugängen zu treffen: „Sie sollen auch charakterlich zu 100 Prozent passen – und da haben wir ja fast immer richtig gelegen.“

Spieler wurden genügend angeboten – der SC Weiche 08 hat durch sein Abschneiden und die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga auch überregional Interesse geweckt.

„Wer hat sich vor vier Jahren schon für Weiche Flensburg interessiert?“, fragte Jurgeleit nicht ohne Stolz in die Runde. Weitere Zugänge sind derzeit nicht geplant, aber: „Immer möglich, dass noch was passiert“, sagte der 54-Jährige.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen