zur Navigation springen

Trainerwechsel bei der HSG Tarp-Wanderup : Jan Weide übernimmt in Tarp

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Trainerwechsel nach Saison-Fehlstart: Vier Niederlagen mussten die Handballer der HSG Tarp-Wanderup zum Auftakt der neuen Spielzeit in der SH-Liga einstecken. Jetzt traten Mario Kretschmer und Henning Stein zurück, Nachfolger bis zum Saisonende ist Jan Weide.

Lediglich beim Auswärtssieg in Bredstedt überzeugte das Team. Das sei zu wenig, befanden Mannschaft und Trainer in einem intensiven Gespräch nach der Heimniederlage gegen den ATSV Stockelsdorf.

„Wir sind gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass es die Situation erfordert, neue Reizpunkte zu setzen. Deshalb bin ich von meinem Traineramt zurückgetreten“, sagt Mario Kretschmer, der zusammen mit Henning Stein das Trainergespann bei den Wölfen bildete. Auch der Co-Trainer hat in diesem Zuge sein Amt niedergelegt. „Aus meiner Sicht ist für den Erfolg der Mannschaft ein kompletter Restart auf der Bank das Sinnvollste. Deshalb werde ich als Co-Trainer nicht mehr zur Verfügung stehen“, sagt Stein.

Die Suche nach einem Nachfolger war erfolgreich. „Zunächst bis zum Ende der Saison wird Jan Weide das Training übernehmen“, sagt Team-Manager Ingo Breuel. „Durch die Spielpause in den Ferien haben Mannschaft und Coach jetzt ein wenig Zeit, sich auf einander einzustellen und sich intensiv auf die nächste wichtige Partie gegen Marne vorzubereiten.“

Mit dem B-Lizenz-Inhaber übernimmt ein Tarper Urgestein die sportliche Leitung der Wölfe. „Eigentlich war eine so schnelle Rückkehr ins Traineramt nicht geplant. Die HSG als mein Heimatverein ist für mich aber eine Herzensangelegenheit. Jeder andere Verein hätte zu diesem Zeitpunkt eine Absage bekommen“, so Weide.

Seit seiner Zeit als Jugendspieler ist er – abgesehen von einem kurzen Ausflug zu DHK Flensburg – für die Treene-Handballer auf Torejagd gegangen. Nach seiner aktiven Laufbahn in der 2. Bundesliga und der Regionalliga war Weide viele Jahre Co-Trainer der Wölfe, zuletzt trainierte er den Landesligisten HSG Ohrstedt-Ostenfeld (SZOWW).

„Mit Jan Weide ist es uns gelungen, einen kompetenten Coach zu verpflichten, der den Verein und die Strukturen genau kennt. Wir sind überzeugt davon, mit ihm sehr schnell wieder in die Erfolgsspur zu kommen“, sagt Breuel, der aber auch das Team in die Pflicht nimmt. „Die Mannschaft muss nun eine Reaktion zeigen. Der Grundstein ist mit dem Trainerwechsel gelegt, jetzt ist das Team gefordert.“

zur Startseite

von
erstellt am 26.Okt.2015 | 20:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen