zur Navigation springen

Handball : Jan Weide feiert Einstand nach Maß

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Besser hätte das Heimdebüt von Jan Weide nicht laufen können. Die SH-Liga-Handballer der HSG Tarp-Wanderup profitieren vom Trainerwechsel und besiegen die HSG Marne/Brunsbüttel mit 35:25.

shz.de von
erstellt am 10.Nov.2015 | 11:07 Uhr

Besser hätte das Heimdebüt von Jan Weide nicht laufen können. Der neue Trainer der Handballer der HSG Tarp-Wanderup feierte mit seiner Mannschaft einen 35:25 (20:11)-Sieg gegen die HSG Marne/Brunsbüttel und führte die „Wölfe“ nach zuletzt drei Niederlagen am Stück zurück in die Erfolgsspur. „Die Jungs haben gebrannt und über 60 Minuten konstant gut gespielt“, sagte der hoch zufriedene Weide.

Die Treene-Handballer legten los wie die Feuerwehr und legten schnell ein 7:2 (10.) vor. Auch die folgende Auszeit der Gäste tat der Tarper Spielfreude keinen Abbruch. Im Gegenteil: Das Weide-Team, das aus einer stabilen Deckung mit einem starken Daniel Schäfer dahinter immer wieder zu Toren über die erste und zweite Welle kam, erhöhte bis zur 20. Minute auf 15:5.

Vor allem Rechtsaußen Lukas Otte (zehn Tore) profitierte vom Tempospiel der Gastgeber. Nachdem es mit einem 20:11 in die Pause ging, erhöhte Tarp in der zweiten Hälfte zunächst auf 24:13 (36.), ehe sich einige Unkonzentriertheiten einschlichen.

Angeführt vom zehnfachen Torschützen Jan-Niclas Richter verkürzte Marne den Rückstand auf sechs Treffer (44.). Doch die „Wölfe“ fanden die passende Antwort und hatten den Zehn-Tore-Vorsprung nach dem zweiten Treffer von Mats Jensen acht Minuten vor Schluss wieder hergestellt.

„Die Mannschaft hat die geforderte Reaktion gezeigt, der erste Schritt in die richtige Richtung ist gemacht“, war Manager Ingo Breuel ebenfalls zufrieden. Der Schritt in die richtige Richtung spiegelt sich auch in der Tabelle wieder, in der die HSG einen großen Satz vom vorletzten auf den sechsten Platz machte.

HSG Tarp-Wanderup: Schäfer, Döhring – Ilper (4), Otte (10/1), Hein, Schmidt (4), Ritter (3/2), von Petersson, Otto (3), Friedel (2), Hansen (4), Cordes, Boelk (3), Jensen (2). Marne/Brunsb.: Vaques, Brandt – Waller, Friedrichs (6/2), Reimers (2), Hansen (2), Tschritter (1), Opree (1), Heller (1), Ahrens (2), Wiese, Richter (10).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen