zur Navigation springen

Handball : Hürup feiert zum Saisonabschluss mit den Fans

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Angeln-Team will mit einem Heimsieg gegen Dithmarschen LH den fünften Oberliga-Tabellenplatz verteidigen.

Am letzten Saison-Spieltag in der Handball-Oberliga trifft der TSV Hürup heute um 17 Uhr in der Paul-Jensen Halle auf die Mannschaft des Dithmarschen LH. Beide Teams stehen im gesicherten Mittelfeld und können das Spiel ohne Druck angehen. Für Hürup steht die Verteidigung des fünften Tabellenplatzes und ein schöner Saisonabschluss mit den Fans im Vordergrund. Doch auch die Gäste wollen nichts verschenken. „Ich erwarte ein munteres Spiel. Dithmarschen hat im Moment einen Lauf und seit vier Spielen nicht verloren“, so TSV-Trainer Christian Lutter.

Bei Dithmarschen läuft viel über die Brüder Steffen und Reiner Kobs. Während Steffen Kobs als Trainer die Leitung von der Seitenlinie übernimmt, setzt Reiner die Anweisungen um und führt die Mannschaft. „Dithmarschen ist auf allen Positionen top besetzt“, weiß Lutter, der auch auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann. In ihrem Abschiedsspiel werden Blasczyk, Tölle, Zschiesche und Co. sich noch einmal voll reinhängen. Für viele Spieler wird es vorerst der letzte Auftritt im Hürup-Trikot, denn nach dieser Saison findet in Hürup ein personeller Umbruch statt, der durch eine Kooperation mit der SG Flensburg-Handewitt gemeinsam gestaltet wird.

Zufrieden zeigt sich Lutter mit dem bisher erreichten. „Vor allem die letzten Wochen sind gut gelaufen, die Mannschaft hat sich gut eingespielt, das brauchte seine Zeit“, sagt der Trainer. „In den letzten Wochen zeigte das Team, was möglich war und hat auch in den Derbys starke Leistungen geboten.“

Nach dem Spiel soll die gute Saison mit Zuschauern und Freunden in einem Festzelt gefeiert werden. Nicht nur die „Erste“ hat was zu feiern, auch die Zweite sicherte sich unter Trainer Volker Gutzeit in einem spannenden Spiel am vergangenen Wochenende den Meistertitel in der Kreisoberliga und steigt nun in die Landesliga auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen