zur Navigation springen

Hindernis-Gold für Thurid Gers

vom

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Flensburg | Die Flensburger Leichtatheten ließen sich beim Sportfest in Zeven (Niedersachsen) von den schlechten Witterungsbedinungen nicht aufhalten. Für das herausragende Ergebnis sorgte Thurid (U 18) Gers. Sie gewann ihr erstes Hindernis-Rennen über die 1500m-Distanz im Endspurt in 5:11,32 Minuten, sicherte sich damit den Landestitel von Hamburg/Schleswig-Holstein und schaffte die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

Finn-Lucas Johannsen knackte die DM-Norm über 2000m Hindernis in 6:27 Minuten und wurde ebenfalls Landesmeister. Mittelstreckler Marcel Fritzke (U 20) lief über 1500m in 4:19,03 Minuten neue persönliche Bestzeit und egalisierte seine 800m-Bestzeit in 2:04,91 Minuten. Vincent Lühr erzielte über 1500m (4:04,28) und 800m (1:57,40) zwei neue Bestleistungen.

Fabian Rickert (U 20) siegte über 800m im gemischten Lauf in starken 2:05,73 Minuten. Sprinter Marvin Ogara holte sich nach verhaltenem Start im Vorlauf (11,29 Sekinden) den Sieg im Finallauf in 11,21 Sekunden. Über 200m zeigte sich das Trainingsdefizit aus dem Winter. Die 22 vor dem Komma muss noch warten (23,08 Sekunden).

Kira Thomsen sammelte in der U 18-Konkurrenz wertvolle Erfahrungen. Sie verbesserte ihre 100m-Bestzeit gleich um zwei Zehntel auf 13,16 Sekunden. Diese bestätigte sie am zweiten Tag in 13,17 Sekunden. Anton Temme (U 18) erzielte im Weitsprung mit 5,27m die nächste Bestleistung.

Christine Dreier hatte dagegen mit Problemen im Hüftbeuger-Bereich zu kämpfen und blieb über 100m mit 13,06 Sekunden hinter ihren Erwartungen. Die 400m sagte sie mit Schmerzen ab, gewann am zweiten Tag aber über 200m in 26,82 Sekunden. Jan Dreier war mit 11,96 Sekunden über 100m bei den Temperaturen zufrieden. Der Diskuswurf im Dauerregen verlief mit 31,61m und fünf Würfen über die 30er-Marke für den Mehrkämpfer ebenfalls zufriedenstellend.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen