zur Navigation springen

Jugend trainiert für Olympia : Fußballer des Fördegymnasiums im Landesfinale

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Schüler des Fördegymnasiums Flensburg sind im Schulwettbewerb “Jugend trainiert für Olympia“ stark vertreten. Jetzt sicherten sich die Fußballer der Altersklasse W3 die Teilnahme an der Endrunde um die Landesmeisterschaft

shz.de von
erstellt am 31.Mai.2014 | 06:00 Uhr

In der Wettkampfklasse W3 (Jahrgänge 2000/01) haben die Jungen des Fördegymnasiums Flensburg als Bezirksmeister das Landesfinale erreicht am 20. Juni in Neumünster. Und die W4-Fußballer (Jg. 2002-2004) stehen am 11. Juni im Bezirksfinale an, nachdem sie sich in dieser Altersklasse auf Kreisebene durchsetzten.

Damit kann die Fachschaft Sport des Fördegymnasiums bereits vor Ablauf des Schuljahres 2013/14 auf eine äußerst erfolgreiche Saison im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ zurückblicken. Im Basketball erreichten die Jungen (W2: Jg. 1997-2000) das Landesfinale in Wedel (4.latz), im Schwimmen landeten die Mädchen (W3: Jg. 1999-2002) un Jungen (W3), ebenfalls beim Landesfinale, jeweils auf dem zweiten Rang. Die W3-Volleyballer gewannen den Wettbewerb auf Landesebene und erreichten im Bundesentscheid Rang 14.

Während die W3-Kicker im Halbfinale bei hochsommerlichen Temperaturen die Deutsche Schule aus Sonderborg deutlich mit 8:0 besiegten, entwickelte sich gegen den Gastgeber, die Gemeinschaftsschule Bredstedt, ein umkämpftes Spiel. Die körperlich robusten Bredstedter gingen schnell 2:0 in Führung, dorch den technisch versierteren Flensburgern glückte kurz vor der Halbzeit der Anschluss durch Melvin Buck. In der zweiten Halbzeit machte das Fördegym Druck, Melvin Buck traf kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit zum umjubelten 2:2. Die Verlängerung blieb torlos, so dass der Sieger im Elfmeterschießen ermittelt werden musste. Hier zeigten die Flensburger – Torhüter Nick Ohrt wehrte drei Elfmeter ab – die stärkeren Nerven und holten sich den Titel.

Für das Fördegymnasium spielten: Niklas Dittmann, Anton Friesecke, Matthias Krüger, Nick Ohrt, Simon Constien, Marwin Wachsmann, Melvin Buck, Moritz Christiansen, Leo Leitenberger, Herman Rister, Yannick Boisen, Michel Brunkert, Marten Lübbe, Piet Kruse und Torben Wolfram.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert