zur Navigation springen

Fritzke und Farah Gesamtsieger

vom

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Satrup | Die Laufserie endete genauso, wie sie begann. Stürmischer Wind und kalte Temperaturen sorgten auch beim Finale der 14. Angeliter Laufserie für raue Rahmenbedingen. Zum Abschluss der Bahnlaufserie standen auf dem Sportplatz am Satruper Freibad die Rennen über 5000 Meter und 2000 Meter an.

Mit einem starken Rennen im Wind wiederholte Nathalie Fritzke von der LG Flensburg ihren Vorjahreserfolg in der Gesamtwertung der Frauen. Die 23-jährige gewann den Finallauf über 5000 Meter unangefochten in 20:56 Minuten. Ihre Teamkolegin Kirsten Sellmer wurde mit 21:32 Zweite. Bei den Männern schien bis zwei Runden vor dem Ende alles entschieden, dann bekam Philipp Müller (Büdelsdorf) in der vorletzten Runde ein Stechen in der Wade und musste aufgeben. Müllers Pech machte den Weg frei für den stets in der Verfolgerrolle laufenden Mansor Farah vom STV Sörup. Der 17-Jährige gewann in 16:54,4 Minuten das Rennen über 5000 Meter und sicherte sich so als schnellster Läufer, der alle drei Rennen beendete, auch den Gesamtsieg der Serie. Bei den Nachwuchsläufern stand das Rennen über 2000 Meter im Blickpunkt. Julia Gröling vom Bredstedter TSV hatte in 7:26,6 Minuten auch hier einmal mehr die Nase vorn. Bei den männlichen Startern setzte Timon Sellmer von der LG Flensburg in 7:09,8 Minuten die Bestmarke.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen