zur Navigation springen

Flensburg 08 verdirbt Holstein II die Landesmeisterschaft

vom

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kiel | Das Auftreten der Fußballer von Flensburg 08 ist beeindruckend. Auch bei Holstein Kiel II blieb das Team von Interimscoach Frank Peters in der Erfolgsspur. Die Fördestädter gewannen mit 2:1 (1:0) beim Tabellenzweiten der Schleswig-Holstein-Liga und machten den SV Eichede zum Meister. Damit gelang 08 zudem eine Revanche sich für die 1:7-Hinspielniederlage. In der Abschlusstabelle rangieren die Blau-Gelben auf einem großartigen dritten Tabellenplatz.

In der insbesondere in der Schlussphase von großer Hektik geprägten Partie hatten die Gäste einen Start nach Maß. Bei besten äußeren Bedingungen und leichtem Regen stand es bereits nach vier Minuten 0:1. Mit einem abgefälschten Freistoß hatte Marcel Hansen getroffen. Die Hausherren, die unbedingt einen Punkt brauchten, um im Titelrennen zu bleiben, waren durch den Rückstand aber nicht geschockt. 08-Trainer Peters war nicht überrascht, "weil die U23 von Holstein über Klassefußballer verfügt". Die Kieler erspielten sich gute Möglichkeiten, aber der überragend haltende 08-Keeper Nick Schmidt war zunächst nicht zu überwinden. Zudem versteckten sich die Flensburger nicht und kamen immer wieder zu Möglichkeiten, konnten diese jedoch nicht entscheidend nutzen.

"In diesem sehr guten Kampfspiel", so Peters, setzten die Nullachter nach knapp einer Stunde das nächste Ausrufezeichen. Einen sehenswerten Konter über den agilen Thomas Lohner und Nicholas Holtze schloss der erneut überzeugend spielende Len Aike Strömer in seinem letzten Punktspiel für 08 mit dem 2:0 (59.) ab. In der Folgezeit waren die Jungstörche bemüht, aber es fehlt ihnen an Fortune im Abschluss. Erst in der Schlussphase schafften sie den Anschlusstreffer, der die äußerst hektischen Schlussminuten einleitete. Janek Schmeling sah nach einer Notbremse die Rote Karte (85.). Für Peters, "war das eine viel zu harte Entscheidung". Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Rezan Acer. Dessen Spielzeit war jedoch nach wiederholtem Foulspiel wenig später durch die Gelb-Roten Karte auch beendet.

Schiedsrichter Hahn ließ insgesamt acht Minuten nachspielen. Holstein drängte auf den Ausgleich, aber durch Undiszipliniertheiten schwächten die Kieler sich selbst. Wegen Schiedsrichter-Beleidigung sah der eingewechselte Adress Najafi (90. + 4) glatt Rot.

Dann war Schluss. Und für die 08-Kicker eine erfolgreiche Spielzeit vorzeitig beendet, da das letzte Heimspiel gegen FC Dornbreite Lübeck am Sonnabend ausfällt. Die Hansestädter befinden sich bereits am Wochenende zur Abschlussfahrt auf Mallorca. "Es ist schade, dass wir nicht noch spielen. Wir hätten uns gerne von unseren treuen Fans und offiziell von einigen scheidenden Spieler verabschiedet", so Peters. Dennoch läuft das Team nicht ziellos auseinander. Am Sonnabend gibt es ein zünftiges Saison-Abschlussfest und am 7. Juli fliegt die Mannschaft für eine Woche nach Mallorca.Holstein Kiel II: Slotta - Gertz (65. Brors), Guerntke, Acer, Fynn Gutzeit, Nath (74. Najafi), Gonda, Michaelis (65. Warncke), Tjark Gutzeit, Höckendorff, Camps.

Flensburg 08: Nick Schmidt - Schmeling, Jannsen, Robin Schmidt, von Diczelski (90. Thomas Carstensen) - Lohner, Hansen - Strömer, Holtze (90. Danschke), Großmann - Möller (46.Timo Carstensen).

Tore: 0:1 Hansen (4.), 0:2 Strömer (59.), 1:2 Acer (85. FE).

Schiedsrichter: Alexander Hahn.

Zuschauer: 100.

Beste 08-Spieler: Nick Schmidt, Lohner, Strömer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen