zur Navigation springen

Drei Mal Nielsen: Flensburg 08 II verliert 0:3 in Löwenstedt

vom

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

löwenstedt | Nordfriesland scheint für die Verbandsliga-Fußballer von Flensburg 08 II in dieser Saison kein gutes Pflaster zu sein. Nach der Niederlage in Tönning verlor die Mannschaft von Trainer Sascha Möller gestern 0:3 (0:1) beim SV Blau-Weiß Löwenstedt. Alle drei Treffer erzielte Torjäger Sven Nielsen.

"Wir können noch besser spielen, sind aber natürlich mit dem Sieg vollauf zufrieden", sagte Löwen-Trainer Bernd Hansen. Die Nordfriesen kamen früh zu guten Möglichkeiten, das Sturmduo Nielsen (4.) und Jannik Fust (8.) verfehlte das 08-Gehäuse nur knapp. Die größte Chance für die Fördestädter hatte Sven Oldendorf nach einer Viertelstunde. Blau-Weiß-Schlussmann Bernd Erichsen lenkte dessen Schuss noch gegen die Latte. In der 20. Minute rettete 08-Innenverteidiger Ron Hansen auf der Linie. Kurz vor der Pause (44.) setzte sich Fust auf der linken Seite durch und spielte zurück auf Nielsen, der seine Farben in Front brachte.

Finn Christiansen scheiterte zunächst noch an Schlussmann Thorsten Schütt (49.), ehe Nielsen nach Zuspiel von Andre Tüchsen auf 2:0 erhöhte (51.). Nach einer Kombination über Christian Carstensen und Torge Brodersen markierte Nielsen noch seinen dritten Treffer (75.). Mit starker Fußabwehr gegen Fust verhinderte Schütt noch das 0:4 (78.).BW Löwenstedt: Bernd Erichsen - Christer Carstensen (73. Thormählen), Jäger, Birger Erichsen (66. Brodersen), Andresen (46. Christian Carstensen) - Hansen, Dohle, Christiansen, Tüchsen - Nielsen, Fust.

Flensburg 08 II: Schütt - Firmino, Wendt, Hansen, Jannsen - Oldendorf, Fischer (75. Brogmus), Hassanoglou, Otzen (69. Kovacevic), Linhardt (80. Heinen) - Adzijaj.

Zuschauer: 210. Schiedsrichter: Andreas Dierks (Horst).

Tore: 1:0 (44.), 2:0 (51.), 3:0 (73.) Sven Nielsen.

Beste Spieler: Nielsen, Fust/Schütt, Hansen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen