zur Navigation springen

A-JUGend und Junior-Team der SG spielen am Sonnabend : Doppelveranstaltung in der Fördehalle

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Lange hat die SG Flensburg-Handewitt gehofft, letztendlich fehlten zwei Tage: Die Handewitter Wikinghalle ist noch bis Montag gesperrt. „Die Maler sind erst am Donnerstag fertig geworden“, so Horst Fleischmann, Vorsitzender des Handewitter SV.

Deshalb musste eine Doppel-Veranstaltung in die Flensburger Fördehalle verlegt werden. Die A-Jugend trifft heute um 17.15 Uhr in der Bundesliga auf Eintracht Hildesheim, das Junior-Team bekommt es um 19.30 Uhr in der 3. Liga mit der TS Großburgwedel zu tun. Im Lager des Junior-Teams herrschte große Vorfreude auf das erste „richtige Heimspiel“, nun darf man sich zumindest erleichtert über die entspannte Personal-Situation zeigen. Ove Jensen (Schulter) und Thore Jöhnck (Finger) feierten nach längerer Verletzungspause im Derby beim DHK ihr Saison-Debüt. „Darauf hatten beide lange hingearbeitet, sie haben es sich richtig verdient“, sagt SG-Coach Till Wiechers. Nur Rechtsaußen Philip Asmussen fehlt: Er wurde gerade am Fuß operiert und soll zur Rückrunde ins Team zurückkehren. Nach der eher frustrierenden Derby-Niederlage vor zwei Wochen möchte das Junior-Team nun wieder den Schalter umlegen. Großburgwedel war vor Jahresfrist der Gegner beim „Tag der Youngster“ in der Flens-Arena, befreite sich mit einer starken Rückserie aus dem Abstiegssumpf und liegt an vierter Stelle. „Die werden mit extrem viel Selbstvertrauen anreisen“, glaubt Till Wiechers. „Da müssen wir schon einen guten Tag erwischen, wenn wir gewinnen wollen.“ Auch die A-Jugend der SG hätte gerne den „Heimvorteil“ einer „etwas intimeren Atmosphäre“ in der Wikinghalle genutzt, aber auch in der Fördehalle fordert Trainer Michael Jacobsen einen Sieg. „Hildesheim hat schon eine gute Mannschaft“, sagt er. „Aber wir wollen zu Weihnachten unter den Top vier stehen.“ Spielmacher Magnus Asmussen fällt wohl aus, seine Schulter schmerzt noch.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Nov.2015 | 07:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen