zur Navigation springen

Hallenfussball : Die große Talentschau

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Audi Cup in der Flensburger Fördehalle: Drei Tage lang Jugendfußball der Spitzenklasse mit Bundesliga-Nachwuchs und dänischen Topvereinen.

shz.de von
erstellt am 16.Jan.2014 | 12:27 Uhr

Die vergangenen Wochen hatten es für die Organisatoren des Audi Cups von Flensburg 08 noch einmal in sich. Es galt die An- und Abreise der mazedonischen Landesauswahl vom Hamburger Flughafen zu organisieren, letzte Plakate im Stadtgebiet zu kleben und Preise für die Tombola zu sammeln. „30 Fußballteams an drei Turniertagen – das ist schon eine ganz besondere Herausforderung“, erklärt Organisator Olaf Reischke. Zwar hätten die vergangenen Tage für alle Beteiligten viel Kraft gekostet, jedoch konnte man auch in diesem Jahr wieder eine Punktladung hinlegen. Die mittlerweile achte Auflage des Audi Cups in der Flensburger Fördehalle von Freitag bis Sonntag kann beginnen.

Beim größten Jugendturnier Schleswig-Holsteins haben sich wieder zahlreiche Nachwuchsteams der norddeutschen Fußball-Bundesligisten angekündigt. Auch die dänischen Erstligisten vom FC Kopenhagen, FC Midtjylland, Esbjerg FB und AGF Aarhus werden mit ihren Youngstern an die Förde kommen. Gespannt dürfen die Zuschauer auch darauf sein, wie sich die mazedonische Landesauswahl bei ihrer ersten Teilnahme schlägt. „Es gibt im Jugendbereich nur wenige Hallenturniere auf diesem Niveau. Der Audi Cup hat über die Landesgrenzen hinaus eine große Bedeutung“, sagt Reischke stolz. Das Hallenturnier hat sich für die Talentscouts der Bundesligisten längst zu einem festen Termin im Kalender entwickelt. Beim VfL Wolfsburg wird am Sonnabend gar U15-Nationalspieler David Nieland mitspielen.

Der Audi Cup beginnt am Freitag um 17.30 Uhr traditionell mit dem U19-Turnier. Hier haben sich die Organisatoren zu einer Änderung des Konzeptes entschieden. Statt wie bsiher auf Mannschaften aus ganz Schleswig-Holstein zu setzen, wurden diesmal die derzeit acht besten Teams des Landesteils Schleswig eingeladen. „Wir wollen eine inoffizielle Hallenmeisterschaft des Landesteils ausspielen“, erklärt Reischke. Um den Titel kämpfen die SH-Ligisten Büdelsdorfer TSV, SV Frisia 03 Risum-Lindholm, Schleswig 06, FC Angeln 02, SG Husum-Rödemis sowie die Verbandsliga-Teams Eckernförder SV, SG Friedrichsberg-Schleswig-West und SG Ladelund-Achtrup-Leck. Vervollständigt wird das Teilnehmerfeld von Gastgeber und Titelverteidiger Flensburg 08.

Ein absolutes Highlight wird erneut das U15-Turnier am Sonnabend ab 9.45 Uhr sein. Favorit dürfte Fortuna Düsseldorf zählen, das sich am vergangenen Wochenende bei einem Hallenturnier in Magdeburg gegen zahlreiche Bundesligisten durchsetze. Aber die Konkurrenz ist mit den Jugendmannschaften vom Hamburger SV, VfL Wolfsburg und Holstein Kiel (Titelverteidiger) groß. Die spannende Frage: Können sich die dänischen Jugendmannschaften vom FC Kopenhagen, AGF Aarhus, Esbjerg FB sowie die mazedonische Auswahl gegen die robuste Spielweise des deutschen Profi-Nachwuchses zu Wehr setzen? Komplettiert wird das Turnierfeld durch ein Team des Kreisfußballverbandes Schleswig-Flensburg und Flensburg 08. „Wir werden einen interessanten Vergleich deutscher und dänischer Spitzennachwuchsteams erleben. Unsere Spieler von Flensburg 08 und der Kreisauswahl freuen sich riesig auf das Kräftemessen und lernen unheimlich daraus“, sagt 08-Nachwuchsleiter Kai Hinrichs.

Abgeschlossen wird der Audi Cup am Sonntag ab 9.45 Uhr mit dem U17-Turnier. Hier dürfte Bundesligist Holstein Kiel das Maß aller Dinge sein. Zu den Favoriten zählen aber auch der Hamburger SV, FC St. Pauli und VfL Wolfsburg, die ihre U16-Teams ins Rennen schicken. Aus Dänemark haben Sönderjysk Elitesport, Vejle BK und FC Midtjylland ihr Kommen angekündigt. Weiterhin kämpfen der SC Concordia Hamburg, die Kreisauswahl Schleswig-Flensburg und Gastgeber 08 um Punkte und Tore. „Wir können wieder ein riesiges Teilnehmerfeld mit wahnsinnigem Potential aufweisen. Das Turnier ist mittlerweile sehr bekannt, und so können wir nicht mehr allen Anfragen gerecht werden“, sagt Jugendkoordinator Gerwin Jannsen. Nach allen drei Turnieren werden der beste Spieler sowie der beste Torhüter von der SBV-Stiftung Helmut Schumann geehrt.

Abseits des Platzes ist für ein buntes Rahmenprogramm gesorgt. Am Sonnabend hat sich die Tanzabteilung des TSV Nord Harrislee für einen Auftritt in der Turnierpause angekündigt, die Kampfsportschule Shir-o-Khan wird am Sonntag eine Showeinlage geben. Sum-Sum und Soccer-Arena bieten wieder das beliebte Kinderschminken und Torwandschießen an. Ferner gibt es eine Tombola. Unter allen Käufern des Turnierheftes werden zudem zwei Reisen nach Berlin verlost. Hallensprecher Niels Surburg wird für die nötige musikalische Untermalung des Audi Cups sorgen. Der Eintritt ist an allen drei Turniertagen frei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen