zur Navigation springen

Flensburger Handballer gegen Potsdam : DHK lädt 100 Flüchtlinge ein

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Schöne Geste: Zum Heimspiel gegen den VfL Potsdam am Sonnabend (17 Uhr, Idraetshalle) hat Handball-Drittligist DHK Flensburg etwa 100 Flüchtlinge eingeladen. Und die sollen, geht es nach den Flensburgern, den dritten Sieg in Folge sehen.

shz.de von
erstellt am 17.Okt.2015 | 08:00 Uhr

„Wir wollen ihnen die Sportart Nummer Eins unserer Region etwas näher bringen. Ganz wichtig ist uns aber, dass wir ihnen etwas Abwechslung und Unterhaltung bieten können. Das wird ihnen sicherlich gut tun“, so DHK-Geschäftsführer Peter Stotz zu der Aktion.

Trainer Matthias Hahn sagt dazu: „Jeder von uns sollte versuchen, seinen positiven Beitrag zu leisten.“ Geht es nach dem Coach, soll die kleine Serie von zuletzt zwei Siegen in Folge ausgebaut werden. „Nach dem Sieg in Altenholz können wir mit noch mehr Selbstvertrauen ins Spiel gehen. Außerdem spielen wir zu Hause – und dort müssen wir uns vor keinem Gegner verstecken“, stellt Hahn klar, dass auch gegen den Tabellendritten (10:4 Punkte) zwei Punkte angestrebt werden.

Dennoch ist der Respekt vor Potsdam groß. „Vor allem das 35:30 beim TSV Altenholz hat mich beeindruckt“, sagt Hahn, der um die Qualität in den Reihen des VfL weiß: „Mit Daniel Deutsch sind sie sicher noch besser geworden und haben so im schon starken linken Rückraum noch Qualität dazubekommen. Aber auch auf Rückraum Mitte sind sie sehr gut besetzt“, weiß er.

Dass auf die Offensive Schwerarbeit zukommt, dessen ist sich der Trainer der Flensburger sicher: „Potsdam spielt eine sehr robuste und aggressive Deckung.“ Er hofft, dass sich Routinier Stefan Pries von seiner Grippe erholt hat. „Er ist mit seiner Erfahrung ein sehr guter und zuverlässiger Spieler“, sagt Hahn, der wohl noch auf Rückraumspieler Marc Blockus verzichten muss. „Er macht zwar schon fast alles im Training wieder mit, aber es ist angedacht, dass er erst eine Woche später zum Einsatz kommt. Aber er ist im Kader und sitzt auf der Bank“, überlässt Hahn dem Shooter auf Halbrechts die Entscheidung, wann er wieder aktiv wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen