zur Navigation springen

Champions League: Kurze Reise, anspruchsvolle Aufgabe

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Der Auftakt ist geglückt und schon geht es für die SG Flensburg-Handewitt weiter mit dem zweiten skandinavischen Akt in der Champions League. Drei Tage nach dem 31:27-Sieg über Aalborg Handball wartet heute (19 Uhr, Eurosport) HK Drott Halmstad auf den Supercupsieger und Vizemeister.

Wie die Dänen gehörte auch Schwedens Titelträger zu den Wunschkandidaten der Flensburger bei der Auslosung. Die Reisestrapazen bei der Busfahrt in den knapp 500 Kilometer entfernten Spielort halten sich in Grenzen, und die SG dürfte ein freundlicher Empfang erwarten, wenn sie mit fünf schwedischen Akteuren in die 4000 Zuschauer fassende Halmstad-Arena einzieht. Besonders Mattias Andersson sollte willkommen sein. Der 35-Jährige spielte in jungen Jahren für den HK Drott und wurde zum besten Torhüter und wertvollsten Spieler der Saison 2000/2001 in der schwedischen Liga gekürt.

Sportlich könnte die Aufgabe aber durchaus anspruchsvoll werden. Die Schweden, die sich über den Umweg HB Esch (Luxemburg) erstmals für die Gruppenphase qualifizierten, gelten zwar als Außenseiter. Doch am ersten CL-Spieltag ließen sie aufhorchen, als sie beim slowenischen Champion Gorenje Velenje kurz vor einem Coup standen und nur knapp mit 33:35 verloren. „Das Ergebnis war überraschend“, meinte SG-Trainer Ljubomir Vranjes, „es zeigt, dass Halmstad eine starke Mannschaft hat.“ Jim Gottfridsson, der aus der schwedischen Liga nach Flensburg kam, sagt: „Halmstad hat ein gutes System und spielt sehr geduldig.“ Die meisten Spieler der Gastgeber sind um die 1,90 m oder kleiner, was sie jedoch zu kompensieren wissen, so Vranjes: „Sie laufen sehr viel. Sie haben nicht die Erfahrung wie wir, aber trotzdem ist das keine Mannschaft, die man auf die leichte Schulter nehmen darf.“

Mit 2,00 Metern ist Philip Stenmalm der Längste beim HK Drott. Der 21 Jahre alte Halblinke gehört zu Schwedens Top-Talenten und wurde als wertvollster Spieler der Junioren-WM ausgezeichnet. HK-Trainer Ulf Sivertsson steht überdies in Jesper Adolfsson ein torgefährlicher Mittelmann und in Magnus Persson ein wurfstarker Linkshänder zu Verfügung. Rechtsaußen Anton Halen, siebenfacher Torschütze in Velenje, ist ebenfalls zu beachten. Im Tor steht Robert Bladh, mit 29 Jahren schon einer der Älteren im insgesamt sehr jungen Team, das ausschließlich aus Schweden gebildet wird.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Sep.2013 | 00:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen