zur Navigation springen

Kreismeisterschaft der Leichtathleten : Bestleistungen in der Halle

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Jan Dreier war zufrieden. „Das waren tolle Verbesserungen in allen Altersklassen“, lobte der Vorsitzende des Kreis-Leichtathletikverbandes (KLV) nach den gemeinsamen Hallen-Kreismeisterschaften mit Schleswig-Flensburg.

shz.de von
erstellt am 10.Feb.2016 | 07:30 Uhr

Rund 130 Athletinnen und Athleten waren an zwei Tagen am Start.

Zehnkämpfer Anton Temme (LG Flensburg, Altersklasse U  20) pulverisierte seine Bestleistung im Kugelstoßen um einen Meter auf 12,46 Meter. Auch über 60 Meter Hürden stellte er in 8.75 Sekunden eine persönliche Bestleistung auf. Gut lief es auch für LG-Neuzugang Lennart Völz mit Bestleistungen im Kugelstoßen (12,08 Meter) und über die Hürden (9,16 Sekunden). In 9,58 Sekunden gewann er zudem die 60 Meter flach.

Anna Jablonski, Talent des Jahres 2015 vom TSV Glücksburg 09, gewann in der U  18 sowohl die 60 Meter (8,26 Sekunden) als auch die 60 Meter Hürden (9,11 Sekunden). Konkurrentin Stella Holpert (LG Flensburg), die zuvor den Standweitsprung (2,30 Meter) für sich entschieden hatte, war an einer Hürde ins Straucheln gekommen. Mehrkämpferin Paula de Boer siegte im Kugelstoß mit mehr als zwei Metern Vorsprung und einer Weite von 12,45 Metern.

Der weiteste Sprung des Tages gelang LG-Trainer Jan Dreier, der aus dem Stand bei 2,90 Metern landete. Im Kugelstoßen hatte er zuvor mit 11,09 Metern ebenfalls Bestleistung erzielt. Christine Dreier stieß mit 10,41Metern ebenfalls Bestleistung.

Bei den Nachwuchsathletinnen und -athleten ragte Ann Christin Fischer (LG Flensburg/W  14) mit gleich vier Titeln heraus. Mit 8,72 Sekundenzeigte sie einen starken Sprint und sprang mit 2,20 Metern fünf Zentimeter weiter als Julie Fischer. Juliana Ogbeche-Joao (W  13/ebenfalls LG) siegte drei Mal. Im Kugelstoßen verbesserte sie sich auf 8,13 Metern. Denis Dercho (M  15, LG) lief in 9,43 Sekunden ein schnelles Hürdenrennen und sicherte sich mit 2,50 Metern den Standweitsprung.

Am Sonntag ging es dann mit starken Feldern von knapp 70 Kindern für die jüngsten Athleten um die Medaillen im Dreikampf (Sprint, Wurf und Standweitsprung). Loke Elias Sommer (M  11) zeigte mit 1103 Punkten die stärkste Leistung des Tages und gewann vor Piet Wehrlein (982). Hierbei lief er die 50 Meter in 7,9 Sekunden. In der M  10 sammelte Maximilian-Elias Marx (810) die meisten Punkte. Der Sieg in der M  9 ging an Justus Loeck, der vor Mika Heinze (853 Punkte) siegte. Die weiteren Titelträger: Leni Viebrock (W  8), Su Jin Berg (W  9), Anna Liedtke (W  7), Maya Ulique (W  6), Saskia Genske (W  11), Nele Schirsching (W  10), Pelle Heimann (M  8), Lewe Schirsching (M  7) und Leve Jakobsen (M  6). Der Tag wurde mit packenden Staffel-Duellen beendet. Am Start waren auch Athletinnen und Athleten des TSV Nord.

Ergebnisse unter www.lk-weiche.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert