zur Navigation springen

LK Weiche freut sich über neue Hochsprung-Anlage : Bereit für Höhenflüge

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Es goß wie aus Eimern – die Freude bei Sportlern und Trainern des Leichtathletik-Klubs (LK) Weiche konnte das Wetter aber nicht trüben. Die neue Hochsprung-Matte mit Abdeckung ist da und wurde trotz des Regens im Flensburger Stadion schon eifrig genutzt.

shz.de von
erstellt am 07.Apr.2016 | 13:00 Uhr

„Die alte Matte war zu schmal, das war bei Wettkämpfen richtig gefährlich“, sagte Jan Dreier, Vorsitzender des LK Weiche.

12  000 Euro hat die Neuanschaffung gekostet. Die Stadt Flensburg und der Trägerverein gewährten Zuschüsse, den Löwenanteil – 4000 Euro – steuerte die Nord-Ostsee-Sparkasse (Nospa) aus der Sparkassen-Lotterie bei. „Wir wissen das zu schätzen. Nur dank der Unterstützung aus der Region kann sich unser Verein und damit der Leichtathletiksport so entwickeln. Wir können als Trainer zwar Tag für Tag mit Kindern arbeiten, aber der Finanzrahmen und die Flensburger Sportanlagen schränken unser Ehrenamt erheblich ein“, so Dreier, der gemeinsam mit Christina Messolle, Nospa-Regionaldirektorin in Weiche, die ersten Landungen auf der neuen Hochsprung-Matte verfolgte – die Sportlerinnen und Sportler sind jetzt bereit für Höhenflüge.

Der mehr als 300 Mitglieder starke LK Weiche gehört zu den erfolgreichsten Vereinen des Landes. „Wir würden gerne dort anknüpfen, wo wir aufgehört haben, wobei das Niveau schon sehr hoch ist“, so Jan Dreier über die Pläne für die neue Saison, die am Sonntag, 1. Mai, mit dem Bahneröffnungs-Sportfest beginnt. Am 5. Mai beteiligt sich der LK gemeinsam mit anderen Vereinen und Gruppen am Tag des Sports im Stadion.

Und die nächste Anschaffung ist auch schon geplant:. Dreier: „Unser Ziel ist eine Abdeckung für die Stabhochsprung-Anlage.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen