zur Navigation springen

Fussball-Regionalliga : Akyörük geht – Jurgeleit auf dem „Treppchen“

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Vertragsauflösung: Fußball-Regionalligist ETSV Weiche hat den Kontrakt mit Ömer Akyörük mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der 21-Jährige, erst im Sommer 2014 vom FC St. Pauli II gekommen, spielt künftig für den Nordost-Regionalligisten Berliner AK 07.

shz.de von
erstellt am 04.Feb.2015 | 06:00 Uhr

Fußball-Regionalligist ETSV Weiche hat den Vertrag mit Ömer Akyörük aufgelöst. Der 21-Jährige, erst im Sommer 2014 vom FC St. Pauli II nach Flensburg gekommen, spielt künftig für den Nordost-Regionalligisten Berliner AK 07. Akyörük, überwiegend auf der linken Seite aktiv, erwies sich nicht als Verstärkung. Zwölf Mal stand er im Kader, sieben Mal blieb er draußen. Bei der 1:3-Niederlage beim Hamburger SV II stand der Hamburger zum ersten und einzigen Mal in der Startelf, wirkte 65 Minuten lang mit. Vier Mal wurde der 21-Jährige eingewechselt, insgesamt stand er magere 114 Minuten auf dem Feld.

Bei der Wahl zu Spieler und Trainer des Jahres in Schleswig-Holstein hat ETSV-Coach Daniel Jurgeleit gute Chancen, seinen Vorjahreserfolg zu wiederholen. Der 51-Jährige gehört ebenso wie Denny Skwierczynski, Coach des Liga-Rivalen VfB Lübeck, und Jörg Schwarzer vom SH-Ligisten und Masters-Sieger TuS Hartenholm zu den besten Drei. Die Entscheidung fällt am 15. Februar beim Jahresempfang des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes in Büdelsdorf. Spieler des ETSV werden dann nicht mit von der Partie sein. Florian Meyer belegte als bester Weicher den fünften Platz, die beiden derzeit verletzten Matthias Hummel und Marc Böhnke folgen auf den Rängen neun und zehn. Die Entscheidung fällt zwischen den Kielern Marc Heider und Tim Siedschlag sowie Ahmet Arslan (jetzt Hamburger SV II, früher VfB Lübeck).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen