zur Navigation springen

Absteiger TSB siegt im Stadtderby mit 4:2

vom

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Flensburg | Stark ersatzgeschwächt setzte sich Fußball-Verbandsligist TSB Flensburg im Stadtderby gegen die ebenfalls nicht in stärkster Aufstellung angetretene Elf von Stern Flensburg durch. Die als Absteiger bereits feststehenden Hausherren gewannen verdient mit 4:2 (1:0), waren über die gesamte Spielzeit wesentlich präsenter. Coach Ingo Lüthje befand: "Bei meiner Mannschaft war der Druck weg, gewinnen zu müssen. Sie war im Kopf frei." Die Gastgeber waren spielfreudig, Vadim Galinger besorgte mit einem 18-Meter-Schuss in der 17. Minute die Führung und hatte gute Möglichkeiten, den Vorsprung auszubauen. Das gelang dann im zweiten Abschnitt. Nach einer guten Kombination über Matthäus Jacobs lenkte Dennis Böhm den Ball unglücklich ins eigene Tor (61.). Mit dem 3:0 von Mathis Dücker (78.) schien die Partie entschieden, aber der TSB kam noch einmal kurz ins Wanken, nachdem Julius Till Haermeyer auf 1:3 (82.) verkürzt hatte. Als Mark Nielsen Rosenberg nur fünf Minuten später den Drei-Tore-Abstand wieder herstellte, war alles klar. Der Treffer von Kim Tönder zum 2:4 (90.+1) war nur noch Kosmetik.TSB Flensburg: Bielenberg - Dücker, Kian, Mujcanovic, Kabashi - Jacobs, Narcis Duratovic, Jurijczuk, Walter - Galinger, Nielsen Rosenberg.

Stern Flensburg: Kloppenburg - v. Diczelski (66. Schatz), Fuhrbach, Hahn, Liebmann - Hass (75. Haermeyer), Hadsund Andersen, Lassen, Böhm - Tönder, Hajji.

Tore: 1:0 Galinger (17.), 2:0 Böhm (61., Eigentor), 3:0 Dücker (78.), 3:1 Haermeyer (82.), 4:1 Nielsen Rosenberg (87.), 4:2 Tönder (90.+1).

Schiedsrichter: Michael Aust (TSV Süderbrarup). Zuschauer: 80. Beste Spieler: Bielenberg, Galinger, Duratovic/-.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen