zur Navigation springen

SH-Ligen der Fussball-Junioren : A-Junioren von Flensburg 08 machen den Klassenerhalt perfekt

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Jubel bei den A-Junioren von Flensburg 08: Mit dem 5:4-Auswärtserfolg beim SV Eichede hat das Team den Klassenerhalt in der SH-Liga geschafft.

Die Fußball-A-Junioren von Flensburg 08 haben Durch einen 5:4-Auswärtssieg beim Tabellendritten SV Eichede den Klassenerhalt in der Schleswig-Holstein-Liga gesichert. Niederlagen setzte es hingegen für die B- und C-Junioren. Die B-Junioren, die bereits als Meister feststehen, kassierten eine 2:5-Heimniederlage gegen Eichede, die C-Junioren unterlagen 0:4 bei Meister Eidertal-Molfsee.

A-Junioren
SV Eichede – Flensburg 08 4:5 (2:3)
Dank vier Treffern von Daniel Matthiesen konnte sich 08 über einen überraschenden Auswärtssieg beim Tabellendritten Eichede freuen. Zudem revanchierte sich die Mannschaft von Jürgen Hansen und Erik Stauch für die 3:9-Heimniederlage in der Hinrunde. Deshalb erhielt der Torjäger ein Sonderlob. „Daniel ist im Moment unser Mann für alle Fälle.“ Die Gastgeber begannen mit viel
Tempo, 08 konnte sich bei Keeper Jakob Gejko bedanken, der in der Anfangsphase zwei Mal glänzend parierte. Dann übernahmen die Blau-Gelben das Kommando und gingen durch Matthiesen (12.) in Führung. Wie aus dem Nichts drehte der Favorit das Spiel. Zunächst erzielte Thorsten Kreimer den Ausgleich (30.), dann bugsierte Gejko den Ball nach einer Ecke in sein eigenes Gehäuse (36.). Doch Flensburg schlug schnell zurück: Matthiesen (41.) und Muli (45.) sorgten noch vor der Pause für einen erneuten Führungswechsel. Nachdem Matthiesen (47.) das 4:2 erzielte, agierte 08 ab der 55.Minute in Unterzahl. Pascal Lind hatte zum Unmut seiner Trainer die rote Karte gesehen. „Aus unserer Sicht war das eine klare Schwalbe.“ Nach dem Anschlusstreffer von Thorsten Kreimer (69.) war es der überragende Matthiesen (82.), der mit seinem 17. Saisontor das 5:3 erzielte.
Eichede verkürzte nochmals durch Tom Heinemann (86.), aber 08 rettete den Sieg über die Zeit.

Flensburg 08: Gejko – Freimark (36. Ahengua), Lüthje, Honnens, Hammi – Hansen, Therkelsen, Lind, Friebus, Muli - Matthiesen.


B-Junioren
Flensburg 08 – SV Eichede 2:5 (2:2)
Frank Walther und Gerwin Jannsen zeigten sich nach der zweiten Saisonniederlage ihrer Mannschaft verständnisvoll. „Wir spüren ein
bisschen den Bayern-Effekt. Es wird Zeit, dass die Saison endet. Die Luft bei den Jungs ist raus.“ Der Meister und Regionalliga-Aufsteiger geriet früh (7.) durch Lasse Czeschel in Rückstand. Drei Minuten später traf Jonas Davidsen die Latte, dann drehten Sebastian Tramm (13.) und Davidsen (15.) mit einem Doppelschlag das Spiel. In der 35.Minute glichen die Gäste durch ein Strafstoßtor von Maurice Fiedler aus. „Im zweiten Durchgang nutzte Eichede unsere Unkonzentriertheit gnadenlos aus und zeigte größeren Siegeswillen“, bilanzierte das Trainerduo. Nach Treffern von Kasper Kmiec (44.), Lasse Czeschel (65.) und Maurice Fiedler (71.) fuhr der Tabellendritte einen letzlich ungefährdeten Sieg ein. 08 freut sich derweil auf das morgige
Kreispokal-Finale (18.30 Uhr) im Stadion gegen den SH-Liga-Konkurrenten FC Angeln. „Das ist nochmal ein echtes Highlight“, so Walther.

Flensburg 08: Spark – Ohrt (52. Steiner), Jungjohann, Thiesen, Hylla (31. Koch) – Franz, Wichert, Müller, Davidsen (49. Fakhoury) – Tramm, Sörensen.

C-Junioren
SpVg Eidertal-Molfsee – Flensburg 08 4:0 (2:0)
„Von sportlicher Fairness konnte keine Rede sein“, ärgerten sich Olaf Reischke und Kai Hinrichs nach der deutlichen Niederlage beim bereits feststehenden Meister. 08 musste mit Bjarne Schleemann und Jannik Feilner auf zwei Auswahlspieler verzichten. Auch von Eidertal waren drei Spieler zu dem Lehrgang eingeladen. „Die drei Spieler wurden extra für
das Spiel einige Stunden freigestellt, was uns nicht mitgeteilt wurde. Ansonsten hätten wir uns auch um eine Freistellung unserer Spieler bemüht“, so Reischke. Zum Spiel: Der Meister bestimmte vom Anpfiff weg das Spielgeschehen und ging nach Treffern von Ibrahim Yasar (10.) und Marten Kaessens (19.) mit einer 2:0-Führung in die Pause. Auch danach dominierte der Gastgeber. Kaessens sorgte mit seinen Saisontreffern 19 (51.) und 20 (65.) für das 4:0. „Wir haben kämpferisch dagegen gehalten, aber im Spiel nach vorne fehlten uns die Möglichkeiten“, monierte Reischke. Heute Abend (18.30 Uhr) treten die Blau-Gelben im Kreispokal-Endspiel beim Kreisligisten Schleswig 06 an.

Flensburg 08: Ohrt – Christiansen, Langholz (20. Kabus), Lagoda, Kersten – Slejhar, Lassnig, Lau, Zymeraj – Lund, Sefedini (34. Lutomski).

zur Startseite

von
erstellt am 27.Mai.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert