zur Navigation springen

Fussball : 08-Trainer Böker: „Strand wird uns alles abverlangen“

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Schleswig-Holstein-Liga: Flensburg empfängt Timmendorf. Abwehr steht nach sehs Gegentoren in Hartenholm im Blickpunkt

shz.de von
erstellt am 17.Okt.2014 | 08:26 Uhr

Gut gespielt und dennoch hoch mit 3:6 beim TuS Hartenholm verloren. Das war das deprimierende Ergebnis der Fußballer von Flensburg 08 in der Schleswig-Holstein-Liga. Der Rückblick auf das vergangene Wochenende und eine konstruktive Aufarbeitung wollen die Blau-Gelben am Sonnabend im Heimspiel gegen den Tabellensechsten NTSV Strand 08 (14 Uhr, Flensburger Stadion) in Motivation umgewandelt werden.

Die Gründe für die Niederlage sind für 08-Coach Torsten Böker schnell gefunden: „Trotz unserer Überlegenheit mit rund 70 Prozent Ballbesitz haben wir es gegen Hartenholm nicht verstanden, unsere Chancen zu nutzen. Zudem war der Gegner wesentlich effektiver im Abschluss, und wir offenbarten im Defensivverhalten zahlreiche Schwächen.“ Da mangelt es bei den vielen jungen Akteuren – vier ehemalige A-Jugendliche standen in der Startelf – noch an der nötigen Erfahrung. Dennoch vertraut Böker seiner Viererkette mit Ron Hansen, Pascal Honnens, Timo Andresen und Thomas Carstensen: „Ich werde wohl, wenn im Training nichts passiert, mit der gleichen Abwehrformation wie gegen Hartenholm beginnen.“ Insbesondere seinem jungen Innenverteidiger Honnens stellte er ein gutes Zeugnis aus: „Er hat sich sehr gut entwickelt. Deshalb ist er für mich gesetzt, auch wenn die jetzt noch verletzten Spieler zurückkommen.“

Die Personalsituation beim Tabellenzwölften hat sich etwas gebessert. Allerdings muss der 08-Trainer weiterhin auf Marcel Hill sowie Nick und Robin Schmidt verzichten. Flemming Barth fehlt wegen Oberschenkelproblemen, während sich Vadim Galinger im Urlaub befindet. Voll trainieren konnte hingegen wieder Mergim Kuci, er ist für die Offensive eine Alternative. Der Einsatz von Gianluca Siefert (Zehenprellung) ist fraglich. „Da müssen wir abwarten, ob die Verletzung bis Sonnabend abgeklungen ist. Kann er spielen, wird er auf der Sechs eingesetzt, wo er in dieser Saison schon gute Spiele gemacht hat“, so Böker.

Der 08-Trainer hat die Timmendorfer schon zweimal gesehen. „Sie spielen einen sehr erfrischenden Offensivfußball.“ Die Strander Stärke sei das frühe Pressing. „Bei Ballgewinn schalten sie schnell um und spielen druckvoll nach vorn. Sie wechseln häufig die Positionen, ohne dabei die Ordnung zu verlieren.“ Um dieses Spitzenteam zu stoppen, muss die Defensive bei den Fördestädtern stabiler stehen, „da uns Strand sicherlich über 90 Minuten alles abverlangen wird“, vermutet der 08-Coach.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen