zur Navigation springen

08-Nachwuchs sichert sich Vizemeisterschaft

vom

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Flensburg | Erfolgreiches Wochenende für den Fußball-Nachwuchs. Die A-Junioren von Flensburg 08 haben sich den zweiten Platz in der Schleswig-Holstein-Liga gesichert. Nach dem 3:0-Erfolg gegen SG Husum/Rödemis hat 08 einen Spieltag vor Saisonende nun vier Punkte Vorsprung auf Grönau. Auch die Flensburger B-Junioren waren siegreich und schlugen den abgeschlagenen Tabellenletzten RW Saxonia 3:1.

A-Junioren: Flensburg 08 - Husum/Rödemis 3:0 (1:0)Die 2:3-Niederlage im Kreispokal-Finale gegen Schleswig 06 am Mittwoch hat 08 nicht außer Tritt gebracht. Gegen Husum zeigte das Team von Jürgen Hansen

eine couragierte Leistung und feierte einen klaren 3:0-Erfolg. Und das, obwohl zahlreiche Spieler angeschlagen in die Partie gingen und Torjäger

Fleming Barth komplett ausfiel. "Ich muss ein Sonderlob an die Mannschaft aussprechen. Toll, dass sich alle Spieler zur Verfügung gestellt haben", schwärmte Hansen über den Teamgeist seiner Jungs. Bei den Flensburgern überzeugte insbesondere Mittelfeldstratege Dominik Andresen, der zwei Treffer erzielte und sehr viel arbeitete. Das 1:0 fiel in der 35. Minute nach mustergültiger Vorlage des Außenverteidigers Joscha Friebus, der nach einem Solo-Lauf von rechts nach innen flankte, wo Andresen nur noch einschieben musste. Beim 2:0 verwertete eben dieser einen langen Ball von Nawid Barak (54.). Danach überzeugte vor allem die Defensive, die kaum Husumer Chancen zuließ. "Die Abwehr hat auf einem tollen Niveau gespielt.", so Hansen. Den Schlusspunkt setzte Barth-Ersatz Paul Ahrens mit einem Kopfball zum 3:0 (78.). Die Vorarbeit leistete der starke Matthias Baasch.

08: Nommensen - Lamminger, Honnens, Dreher, Friebus (37. Barak, 63. Ahrens) - Baasch, Andresen, Hansen (74. Missfeld), Nitschke, Matthiesen - Ahrens (20. Ahil).

B-Junioren: Flensburg 08 - FC RW Saxonia 3:1 (1:0)08-Trainer Frank Walther sah einen ungefährdeten Sieg seiner Mannschaft. "Wenn wir das Tempo hochgehalten hätten, wäre der Sieg höher ausgefallen." Nach dem schnellen 1:0 (3.) durch ein Eigentor von Thore Müller verwalteten die Flensburger das Ergebnis, ohne dabei zu glänzen. Erst in der 42. Minute gelang das 2:0, womit das Spiel gegen das Schlusslicht (erst drei Punkte) entschieden war. Bei einer verunglückten Flanke von Brian Jungjohann sah der Gäste-Torhüter alt aus. Beim Versuch, den Ball zu fangen, landete der Keeper mit dem Spielgerät im Tor. Saxonia verkürzte zwar noch durch Grothkopp (53.), der Sieg war aber nicht gefährdet. Kurz vor Schluss erhöhte Pascal Hylla nach einer Sörensen-Vorlage auf 3:1 (78.). Walther zeigte Verständnis dafür, dass sein Team nicht durchzog: "Das war im Prinzip ein Spiel um die goldene Ananas, da fällt es schwer, sich zu motivieren." Flensburg 08: Spark - Matzhöfer (41. Hammi), Jungjohann, Lüthje, Hylla - Dumbuya (34. Koch), Sander, Müller, Thiesen, Freimark - Sörensen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen