zur Navigation springen

Fussball : 08 lässt viele Chancen ungenutzt

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Schleswig-Holstein-Liga: Nur 1:1 gegen Altenholz / Führungstreffer von Mergim Kuci reicht nicht zum Sieg.

shz.de von
erstellt am 14.Apr.2014 | 08:00 Uhr

Ein Punkt für jede Mannschaft – und auch in der Analyse waren sich beide Trainer einig. „Zwei Punkte zu wenig“, befand Harry Witt, Coach des TSV Altenholz. Auch Frank Papenberg, zum Saisonende scheidender Trainer der Gastgeber, war der Überzeugung, dass sein Team zwei Punkte verloren hätte. „Schade, dass wir unsere fünf hundertprozentigen Gelegenheiten nicht genutzt haben. Die Jungs haben sich wieder einmal nicht belohnt.“

In der Tat hatten die Fördestädter, bei denen mit Kapitän Robin Schmidt und Nicholas Holtze zwei wichtige Spieler wieder fit waren, ein deutliches Chancen-Plus. Tanju Hasanoglu (9. Minute) und Holtze (12.) näherten sich dem Tor in der Anfangsphase an, zwei Minuten später war es so weit: Mergim Kuci nutzte eine Kopfball-Vorlage des starken Holtze zum Führungstreffer.

Der quirlige Kuci hätte in der 29. Minute nachlegen müssen. Wieder hatte Holtze ihn bedient, der Angreifer hatte Torhüter Ove Suhn schon umkurvt, traf aber nur das Außennetz. Glück für die Gastgeber dann in der 37. Minute: Nach einer Attacke von Thomas Lohner an Björn Kastner im Strafraum blieb die Pfeife des unsicheren Schiedsrichter Reichardt (Husum) stumm . „Der Schiri war heillos überfordert“, schimpfte Harry Witt.

Nach Wiederbeginn erhöhte Altenholz den Druck, musste aber bei den schnell vorgetragenen Kontern der Fördestädter jederzeit auf der Hut sein. Die 08-Deckung war meist Herr der Lage. Der agile Kastner (55., 62.) prüfte zwei Mal 08-Torhüter Nick Schmidt.

In den letzten 20 Minuten nahm die Partie vor nur 70 Zuschauern (Saison-Minusrekord für 08) wieder mehr Fahrt auf. Torge Nissen wäre nach einer Lohner-Flanke fast ein Eigentor unterlaufen (69.), im Gegenzug köpfte Abadullah Ali Kalma den Ball an die Latte. Der Ausgleich fiel vier Minuten später, als sich die Flensburger Abwehr im Anschluss an einen Freistoß nicht allzu clever anstellte. Nick Schmidt wehrte den ersten Versuch noch ab, beim Nachschuss aus 16 Metern von Björn Kastner war er aber ohne Chance. 08 hätte dennoch gewinnen können. In der 78. Minute steuerte Holtze allein aufs Altenholzer Tor zu, fand aber seinen Meister im reaktionsschnellen Torhüter Ove Suhn.

Flensburg 08: N. Schmidt - Baasch, Bierig, R. Schmidt, Hasanoglu - Ramadanoski (67. Linhardt), Holtze, R. Kuci, Lohner - Barth (74. Yildirim), M. Kuci.

TSV Altenholz: Suhn - Joswig, Witthöft (46. Peters), Wendt, Camps - Kastner, Ceynowa, Jensen, Nissen, Link (85. Stahl) - Kalma.

Schiedsrichter: Reichardt (Husum).

Zuschauer: 70. Tore: 1:0 M. Kuci (14.), 1:1 Kastner (74.).

Beste Spieler: Hasanoglu, Holtze, M. Kuci/Kastner, Kalma.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert