08-Blitzstart schockt schwache Gäste

08-Torjäger Timo Carstensen  ging gegen Henstedt-Ulzburg leer aus - kann er am Montag gegen Strand 08 jubeln?  Foto: Staudt
08-Torjäger Timo Carstensen ging gegen Henstedt-Ulzburg leer aus - kann er am Montag gegen Strand 08 jubeln? Foto: Staudt

SH-Liga: Flensburger lassen beim 5:1 gegen Henstedt-Ulzburg zahlreiche Chancen liegen / Am Montag um 14 Uhr kommt Strand 08

Avatar_shz von
17. Mai 2013, 03:59 Uhr

flensburg | 5:1 (4:0) gegen den SV Henstedt-Ulzburg gewonnen - trotzdem hatte Frank Peters, Interimstrainer der SH-Liga-Fußballer von Flensburg 08, etwas zu bemängeln: "Wir hätten eigentlich zweistellig gewinnen müssen. Irgendwie war es ein komisches Spiel. Aber auch wenn wir zuweilen sehr nachlässig mit den Chancen umgegangen sind, bin ich natürlich zufrieden."

Die Partie wurde mit 20-minütiger Verspätung angepfiffen. Das Gewitter tobte, zudem kamen die Gäste verspätet an. Und nach spätestens 13 Minuten war eigentlich schon alles vorbei. Die Hausherren kombinierten wie aus einem Guss, während die Gäste-Defensive einem Torso glich. Bereits in der 2. Minute war Janek Schmeling zur Stelle und traf freistehend aus kurzer Entfernung. Thomas Lohner (10., 13.) legte nach. Beim 2:0 war Kapitän Nils Großmann der Passgeber in die Schnittstelle der Abwehr. Drei Minuten später hießen die Stationen: Holtze, Carstensen, Lohner, der mühelos traf.

Mitte der ersten Hälfte gestalteten die Gäste das Spiel etwas offener, die besseren Chancen hatten jedoch die Flensburger. Unter anderem traf Len Aike Strömer das Außennetz (38.). Nur einer Minute später die einzig nennenswerte Möglichkeit für die Gäste, aber 08-Keeper Yannick Holtz verkürzte gegen Jannick Martens geschickt den Winkel. Letzter Höhepunkt im ersten Abschnitt war das 4:0 von Nicholas Holtze (44.), der ein Zuspiel von Timo Carstensen verwertete. Holtze war es auch, der nach einem zunächst abgewehrten Ball im Nachschuss auf 5:0 erhöhte (53.). Zwar glückte dem Ex-08-er Sascha Schwarzwald drei Minuten später der Ehrentreffer, aber damit war es mit der Herrlichkeit der Gäste vorbei, zudem Nils Niedermeyer (70.) wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte sah. Nach der Ampelkarte für Thomas Lohner wegen wiederholten Foulspiels (84.) waren die Kräfteverhältnisse wieder ausgeglichen. In der Schlussphase gab es noch einige Hochkaräter, aber insbesondere Torjäger Timo Carstensen klebte das Pech an den Stiefeln. Am Pfingstmontag (14 Uhr) kommt Strand 08. "Bis auf Marcel Hill und den gesperrten Thomas Lohner sind alle einsatzbereit", so Frank Peters. Flensburg 08: Holtz - Schmeling, Jannsen (72. Möller), Robin Schmidt, Thomas Carstensen - Lohner, Großmann (70. Danschke) - Hansen (62. von Diczelski), Holtze, Strömer - Timo Carstensen.

SV Henstedt-Ulzburg: Dressen - Schultz, Geertz, Schauer, Straube - Niedermeyer, Schachmardanov (56. Hermberg), Wittke - Martens, Halle (86. Drews), Schwarzwald (72. Pajewski).

Tore: 1:0 Schmeling (3.), 2:0, 3:0 Lohner (10., 13.), 4:0, 5:0 Holtze (43., 54.), 5:1 Schwarzwald (57.).

Schiedsrichter: Daniel Siemers (Griebel).

Gelb-Rote Karten: Niedermeyer (70.; Meckern), Lohner (84.; wiederholtes Foulspiel).

Zuschauer: 80. Beste Spieler: Thomas Carstensen, Lohner, Holtze/-.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker