zur Navigation springen
Lokaler Sport

21. Oktober 2017 | 09:40 Uhr

LGE: Medaillen für Ballner und Kock

vom

shz.de von
erstellt am 15.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Hannover/Elmshorn | Mit Ariane Ballner und Pia Kock konnten sich bei den Norddeutschen Meisterschaften der Leichtathletik sämtlicher Jugendklassen zwei Athletinnen der LG Elmshorn im Vorderfeld behaupten.

In Hannover merkte man aber besonders Ariane Ballner an, dass die Saison nicht nur lang und kräftezehrend ist, vielmehr war nach der Jugend-DM in Rostock und dem dort erzielten dritten Platz über 1500 Meter auch ein wenig die Luft und Konzentration raus.

In Hannover entschied sich die 16-Jährige für die 800-Meter-Distanz und musste sich am Ende der zwei Runden knapp geschlagen geben: In 2:12,73 Minuten verlor sie den Kampf um Gold nur denkbar knapp: Mit 2:12,45 Minuten setzte sich Johanna Christine Schulz aus Neumünster erst im Sprintfinale durch, dennoch ist Silber in einem taktischen Meisterschaftsrennen ein weiterer Saisonerfolg für Ballner.

2,80 Meter - Pia Kock springt auf Platz 3


Freude hingegen durch und durch bei Pia Kock: In der Stabhochsprung-Konkurrenz der W 15 sprang das Talent der LGE 2,80 Meter und wurde mit Platz drei belohnt. Zwar war auch die Zweitplatzierte Liv Heinemann vom SV Werder Bremen nicht höher gesprungen, hatte aber über 2,70 Meter einen Fehlversuch weniger - dies entschied letztendlich über Silber und Bronze.

Um sich den Titel sichern zu können hätte die turnerisch sehr begabte Pia Kock 3,00 Meter springen müssen - ein Ziel, dass sich Kock für den Rest der Saison in jedem Fall vorgenommen hat.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen