Holsatias B-Junioren schnuppern am Final-Einzug - 1:3

Jan Oehlers (links) und Torhüter Frederick Lorenzen kommen zu spät: Lukas Wenzel schiebt zum vorentscheidenden 2:1 für Niendorf ein.  Foto: Völz
Jan Oehlers (links) und Torhüter Frederick Lorenzen kommen zu spät: Lukas Wenzel schiebt zum vorentscheidenden 2:1 für Niendorf ein. Foto: Völz

shz.de von
30. Mai 2013, 03:59 Uhr

Elmshorn | Zweimal haben Holsatias B-Junioren im laufenden Pokalwettbewerb höherklassige Mannschaften bezwungen. Den ganz großen Schritt, den Einzug ins Endspiel verwehrte den Elmshorner Jugendfußballern nun ausgerechnet Staffelkonkurrent Niendorfer TSV. Holsatia verlor den Vergleich der Verbandsligisten 1:3 (1:2). Verständlich die Enttäuschung bei Holsatia-Trainer Peter Seemann: "Wir hatten uns mehr versprochen."

Dabei hätten die Elf von der Wilhelmshöhe gewarnt sein müssen; sie hatte einen Monat zuvor an gleicher Stelle das Punktspiel gegen den NTSV 0:1 verloren. Das sollte nicht wieder passieren: In der dritten Minute vollendete Philipp Pohlmann nach einer Ecke zur frühen Elmshorner Führung. "Danach haben wir allerdings das Fußball spielen eingestellt", ärgerte sich Seemann noch Stunden nach Abpfiff über nicht mehr angenommene Zweikämpfe. So aufgebaut drehten die Gäste die Partie nach Seemanns Einschätzung auch verdient bis zur Halbzeitpause auf 1:2 aus Elmshorner Sicht. Der Gastgeber entwickelte nach dem Seitenwechsel noch mal mächtig Druck, hatte aber Pech: Zweimal klatschte der Ball ans Aluminium des Niendorfer Gehäuses, einen vermeintlichen Treffer pfiff Schiedsrichter Jan-Hendrik Henitz zurück. Das 1:3 in der Nachspielzeit fiel letztlich nicht ins Gewicht.

Ein kleiner Trost bleibt nach einer bis dahin tollen Saison: Als Tabellendritter ist Holsatia sicher für die nächste Saison in der Verbandsliga dabei - dann im jüngeren A-Junioren-Jahrgang. Sonnabend steht das Nachholspiel bei Blau-Weiß 96 an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen