zur Navigation springen
Lokaler Sport

21. Oktober 2017 | 16:47 Uhr

Heute gehts um fast alles

vom

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Pinneberg | Die Bezirksliga-Fußballer des VfL Pinneberg II scheinen zu wissen, was die Stunde geschlagen hat. Beim 1:1 (1:1) gegen den Tabellendritten Niendorfer SV II zeigte ihre Formkurve so stark nach oben, dass Trainer Heiko Klemme von einem erfolgreichen Saisonfinale ausgeht.

Fast alles steht für den Spitzenreiter heute um 19 Uhr beim SSV Rantzau auf dem Spiel. In den restlichen Partien am Donnerstag gegen den Rissener SV und am Sonntag in Wedel zählen sowieso nur Siege. Trainer Heiko Klemme verbreitet unerschütterlichen Optimismus: "Auch am Ende werden wir ganz oben sein."

Genau sieben Minuten waren die Kreisstädter mit dem nächsten Verfolger Hansa 11, der ebenfalls noch drei Auftritte absolviert, punktgleich.

Von der VfL-Abwehr völlig vergessen hatte Stephan Wulf zunächst das 1:0 der Niendorfer geköpft. Noch vor dem Seitenwechsel schlug Nils Hammer Haken um gleich drei Gegenspieler herum. Die Vorarbeit seines jüngeren Bruders nutzte Sebastian Hammer mit einem abgefälschten Schuss aus der Drehung zum Ausgleich.

Den zweiten Durchgang gestalteten die Pinneberger zwingend überlegen, aber glücklos.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen